Polaris-Refresh: AMD Radeon RX 500-Reihe ist ab sofort zu haben

Amd, Grafikkarte, Radeon, Radeon RX 500, RX 500 Bildquelle: AMD
Ab heute bringt AMD seine neuen Radeon-Grafikkarten der RX-500-Serie auf den Markt. Kunden will man im Vergleich mit der alten Generation mit höheren Taktraten und energiesparenden Aufbau locken, bei der Leistungsaufnahme geht es aber nach oben.

Polaris geht in die zweite Runde

Auf wirklich Neues von AMD muss man noch etwas warten - ab heute stellt der Grafikkarten-Hersteller aber leicht verbesserte Versionen seiner aktuellen Polaris-Grafikkarten zur Verfügung, die unter dem Rebrand-Namen Radeon-RX-500 auf den Markt kommen. Die Modelle Radeon RX 580 und 570 sind dabei ab sofort erhältlich, ab 20. April 2017 steht dann die RX 550 in den Regalen. Mit einem Release der RX 560 ist im Mai zu rechnen.

Radeon RX 500Radeon RX 500Radeon RX 500Radeon RX 500

Wie AMD mitteilt, setzt der Konzern bei allen Karten der RX-500-Serie auf die dritte Generation der 14-Nanomenter-FinFET-Fertigung. Im Vergleich mit den Vorgänger-Karten der RX-400-Reihe sollen so höhere Taktfrequenzen und eine gestiegene Effizienz erreicht werden können. Als Beispiel nennt der Hersteller hier das Spitzenmodell RX 580, bei der die Leistungsaufnahme im Vergleich mit der RX 480 bei Betrieb mit einem Monitor um 5 Watt sinkt, beim Betrieb mit zwei Monitoren zieht die Karte nur rund 1,5 Watt statt knapp 8 Watt mehr Leistung. Bei der Wiedergabe von Full-HD-Videos sinkt der Stromverbrauch mit der neuen Generation demnach um die Hälfte.

RX 580

Das Top-Modell RX 580 bewirbt AMD als geeignet für flüssiges Spielen in 1440p (2560 x 1440 Pixel). Im Boost-Modus läuft das Modell mit 1340 MHz nun gut 80 MHz schneller als der Vorgänger, der Basistakt steigt um 137 MHz - dies erreicht AMD aber nur mit einer Steigerung der Thermal Design Power von 150 Watt auf 185 Watt. Die RX 580 in der 4-GB-Version ist offiziell ab 225 Euro zu haben, für die RX 580 8GB GDDR5 werden 259 Euro fällig.

RX 570 & RX 560

Mit der RX 570 mit 4GB GDDR5 Speicher will AMD Kunden gewinnen, die eine flüssige Darstellung in Full-HD anstreben. Hier steigt der Basistakt im Vergleich mit dem Vorgänger RX 470 von 926 auf 1168 MHz, diese Leistungssteigerung erkauft man mit einem Anstieg der TDP von 120 Watt auf 150 Watt. Das Unternehmen ruft hier für die Version mit 4GB Speicher eine Preisempfehlung ab 199 Euro aus. "Effizientes Gaming in 1080p" ist laut AMD das beste Argument für die RX 560 - im Vergleich mit der zwei Jahre alten R7 360 will man hier für den offiziellen Preis von 99 Dollar - Europreise stehen hier noch aus - fast 60 Prozent mehr Leistung bieten können.

Radeon RX 500Radeon RX 500Radeon RX 500Radeon RX 500

RX 550

Für das Modell RX 550 halbiert AMD seine Polaris-21-GPU und kombiniert diese mit 2 GB Speicher - laut AMD die ideal Lösung für "Heim-Kino PCs mit Support für HDMI 4K60, 4K Playback und HEVC-Inhalte". Das Modell wird zu einem Preis von 79 Dollar angeboten - auch hier fehlen die Preise für die EU bisher. Amd, Grafikkarte, Radeon, Radeon RX 500, RX 500 Amd, Grafikkarte, Radeon, Radeon RX 500, RX 500 AMD
Mehr zum Thema: AMD
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

AMDs Aktienkurs in Euro

AMD Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Blitzangebote auf Top OBD2 Autobeleuchtungstester!Blitzangebote auf Top OBD2 Autobeleuchtungstester!
Original Amazon-Preis
19,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 35% oder 6,96

Tipp einsenden