Tablet-PCs verkaufen sich schlechter als erwartet

Die von den Firmen als so innovativ herausgestellten Tablet-PCs verkaufen sich anscheinend schlechter als man es eigentlich erwartet hatte. Denkt man mal drüber nach, verwundert dies eigentlich auch nicht. Für deutlich mehr als 2000€ bekommt man ein schlecht ausgestattetes Notebook der etwas anderen Art. Allerdings erhofft sich Microsoft durch Office 2003 einen großen Aufschwung der neuen Technologie, da mit dieser neuen Version die Vorteile der Tablet-PCs genutzt werden sollen.

Quelle: heise.de
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Video-Empfehlungen
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!