Wissenschaftler "überholen" Lichtgeschwindigkeit

Bisher galt immer: nichts kann schneller sein als das Licht. Wissenschaftlern des japanischen Elektronikriesen NEC ist es nun jedoch gelungen, einen Lichtstrahl über die Geschwindigkeit des Lichts hinaus zu beschleunigen. Bisher nahm man an, dass dies eine nicht zu durchbrechende Konstante sei. Bei dem Experiment wurde ein Lichtstrahl durch eine speziell präparierte Kammer mit Caesium-Atomen geleitet. Der Strahl traf am anderen Ende 62 Nanosekunden früher ein, als unter normalen Bedingungen zu erwarten ist. Dies widerspricht nach Angaben der Forscher nicht den Theorien Einsteins, beweist aber, dass die weitläufige Meinung, dass nichts schneller sei als Licht sei, nicht immer zutrifft.

Diese Aussage gelte nur für Objekte mit einer festen Masse. Bei Licht handelt es sich jedoch um Wellen, so dass in einem Vakuum keine Grenzen für seine Geschwindigkeit gelten, hieß es. Durch eine extreme Abkühlung der mit Caesium gefüllten Kammer, konnte das Licht mit mehr als 300 000 Kilometern pro Sekunden "reisen".
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren105
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Die Kommentarabgabe ist für diesen Inhalt deaktiviert.

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:04 Uhr Gosund Smart Wlan Steckdosenleiste mit USB, Unabhängigem Schalter Mehrfachsteckdose mit Alexa und Google Home Sprachsteuerung, Stromverbrauch messen, Timer und APP Steuerung, 5 Fuß, NUR Wifi 2.4 GHzGosund Smart Wlan Steckdosenleiste mit USB, Unabhängigem Schalter Mehrfachsteckdose mit Alexa und Google Home Sprachsteuerung, Stromverbrauch messen, Timer und APP Steuerung, 5 Fuß, NUR Wifi 2.4 GHz
Original Amazon-Preis
25,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
20,79
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden