Welt ohne Kontinente: Kruste der Erde ist wohl Asteroiden zu verdanken

Die Erde, auf der wir laufen, könnten wir großen Asteroiden zu verdanken haben. Wissenschaftler haben jetzt Hinweise darauf gefunden, dass die Bildung der Kontinente vielleicht überhaupt erst durch große Einschläge angeschoben wurde.

Wie sind die Kontinente entstanden? Eine neue Idee kommt auf

Der Boden der Weltmeere unterscheidet sich deutlich von den Kontinenten. Während die ozeanische Erdkruste von schwerem Basalt-Gestein geprägt ist, besteht das Land aus Material mit deutlich höherem Silikat-Anteil, das dadurch auch deutlich leichter ist. Doch wie konnte die Kontinentalkruste überhaupt entstehen? Abseits der gängigen Theorien rund um die Plattentektonik bringen Forscher jetzt einen ganz anderen Mechanismus ins Spiel.


Wie Scinexx schreibt, hat der Forscher Tim Johnson von der Curtin University in Perth und sein Team genau hier eine spannende Studie angestellt. Dafür wurden zunächst Gesteinsformationen in Australien untersucht, die bis zu 3,6 Milliarden Jahre alt sind und damit zu den ältesten Anteilen der Landkruste gehören. Die genaue Analyse der Zusammensetzung zeigt: Vor fast 4 Milliarden Jahren war die Ozeankruste durch ein erneutes Aufschmelzen in ihrer Zusammensetzung verändert worden. Die dafür nötige Hitze kam aber eindeutig von Oben und nicht von Unten. Infografik Kollisionsgefahr: Zehntausende Asteroiden kreuzen Weg der ErdeKollisionsgefahr: Zehntausende Asteroiden kreuzen Weg der Erde

Einfach andersherum

"Die Zusammensetzung der Sauerstoff-Isotope in diesen Zirkonkristallen enthüllte einen ‚Top-Down‘-Prozess, bei dem zuerst Gestein nahe der Oberfläche aufgeschmolzen wurde, erst dann auch tiefer liegende Schichten", zitiert Scinexx den Forscher. Woher kommt die nötige Hitze auf der Oberfläche? Das Team nennt in seiner Arbeit im Fachmagazin Nature das sogenannte "Late Heavy Bombardement", eine Phase der heftigen Einschläge vor 3,8 bis 4,1 Milliarden Jahren als wahrscheinlichste Erklärung.

"Unsere Ergebnisse liefern einen ersten Beleg dafür, dass die Prozesse, die letztlich die Kontinente schufen, in den großen Einschlägen ihren Anfang nahmen", so Johnson. In einem Zusammenspiel aus Krustengestein, Wasser und Magma entsteht nach einem solchen Einschlag eine "verdickte Zone aus silikathaltigem Granitgestein". Ist der Einschlag schwerwiegend genug, bilden diese Verdickungen dann nach Ansicht des Teams eine Kontinentwurzel.

Siehe auch:

Weltraum, Raumfahrt, Weltall, Planet, Erde, Klimawandel, Sterne, Welt, Globus, Erderwärmung, Space, Planet Erde, Städte, Kontinent Weltraum, Raumfahrt, Weltall, Planet, Erde, Klimawandel, Sterne, Welt, Globus, Erderwärmung, Space, Planet Erde, Städte, Kontinent
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr caliper-158caliper-158
Original Amazon-Preis
12,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
9,73
Ersparnis zu Amazon 25% oder 3,26

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!