ARM: Smartphone-CPUs verlieren ab 2022 Unterstützung für 32-Bit-Apps

Smartphones, Logo, Chip, Arm, SoC, Prozessoren, Tablets, Mobile, Chips, icon, Cpus, System On Chip Bildquelle: ARM
Die meisten mobilen Geräte weltweit nutzen die ARM-Architektur. Jetzt hat die britische Chip-Schmiede einen wichtigen Schritt angekündigt: da­mit die Performance weiter steigt, verabschiedet man sich ab 2022 von der Unterstützung für 32-Bit-Anwendungen. Wie ARM im Rahmen seines DevSummit 2020 verkündete, will man ab 2022 keine High-End-CPUs mehr mit Unterstützung für 32-Bit-Anwendungen anbieten. Damit beginnt auch im Bereich der mobilen Geräte der Wechsel auf 64-Bit-Plattformen, die die alten Architekturen nicht mehr unterstützen.

Konkret will man ab 2022 eine neue CPU-Generation der Cortex-A-Serie anbieten, die den Codenamen "Makalu" trägt und eine Leistungssteigerung gegenüber der in diesem Jahr vorgestellten neuen High-End-Plattformen Cortex-A78 und Cortex-X1 mitbringen soll. Möglich wird dies unter anderem dadurch, dass man auf die Unterstützung für 32-Bit-Instruktionen verzichtet und voll auf 64-Bit setzt.

Wie beim PC soll 64-Bit auch mobile mehr Leistung bringen

ARM begründet den Abschied vom 32-Bit-Support mit den gestiegenen Anforderungen an seine Plattformen. So würden Anwendungen aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz, Augmented- und Virtual-Reality sowie hochwertige Spiele-Erlebnisse immer stärker in den Mittelpunkt rücken und die durch 64-Bit verbesserte Leistung benötigen.

Gleichzeit verspricht ARM auch, dass Entwickler sich voll und ganz auf die Arbeit an Apps für 64-Bit-Plattformen konzentrieren können, was Aufwand und Kosten senkt. Bis der Wechsel auf reine 64-Bit-CPUs von ARM abgeschlossen ist, wird es aber noch einige Jahre dauern, denn bisher setzt man häufig noch auf Chip-Designs, die stromsparende mit leistungsstarken Kernen verbinden. ARMs heutige Ankündigung beschränkt den reinen 64-Bit-Support jedoch auf die High-End-Cores.

Bis auch die Low-End-Cores zu reinen 64-Bit-Chips werden, könnte es also noch dauern, auch wenn ARM davon spricht, dass man ab 2023 mit der Einführung von mobilen Endgeräten rechnet, die nur noch 64-Bit-Anwendungen unterstützen. Es bleibt abzuwarten, welche Schritte das Unternehmen für die kommenden Jahre plant. Zwischenzeitlich plant man für das kommende Jahr noch einen weiteren Schritt in der Entwicklung von High-End-CPU-Cores auf ARM-Basis in Form einer Architektur namens "Matterhorn", die auch weiterhin mit 32-Bit-Support daherkommt. Smartphones, Logo, Chip, Arm, SoC, Prozessoren, Tablets, Mobile, Chips, icon, Cpus, System On Chip Smartphones, Logo, Chip, Arm, SoC, Prozessoren, Tablets, Mobile, Chips, icon, Cpus, System On Chip ARM
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr Externes CD DVD Laufwerk, USB 3.0 & Typ C Dual Port - Amigik Tragbarer Optical Burner CD DVD +/-RW ROM für Laptop, Desktop, Mac, MacBook, Win 10/8/7/XP, Linux, MacOS, Vista7/8Externes CD DVD Laufwerk, USB 3.0 & Typ C Dual Port - Amigik Tragbarer Optical Burner CD DVD +/-RW ROM für Laptop, Desktop, Mac, MacBook, Win 10/8/7/XP, Linux, MacOS, Vista7/8
Original Amazon-Preis
21,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
17,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,40

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden