Vaio SX-Serie: Notebook mit vielen Anschlüssen, Hexa-CPU und 1kg

Viel unterwegs sein und trotzdem immer eine ordentliche Computing-Leistung zur Hand haben. Das soll mit den neuen Modellen der ehe­ma­li­gen Sony-Marke Vaio möglich werden. Weniger als ein Kilogramm tragen Nutzer der neuen SX-Serie mit sich herum. Es gibt durchaus auch andere Notebook-Hersteller, die so leichte Systeme bauen, doch sind diese auch nicht gerade üblich. Und mit einer vergleichbaren Leistung findet sich noch wesentlich weniger. Denn in den neuen Vaio-Systemen der SX12-Reihe wird der neue Chip Intel Core i7-10710U aus der Comet Lake-Serie zum Einsatz kommen, der immerhin mit sechs Kernen ausgestattet ist und 12 Threads verarbeiten kann.
Vaio SX12 Vaio SX12
Mit dem gleichen Chip ist bisher auch schon das Dynabook Portege X30L-G angekündigt, das noch im Februar in den Handel kommen soll und sogar noch minimal leichter sein wird. 871 Gramm sind hier angesetzt, während das Vaio auf 912 Gramm kommen soll. Vom Gewicht her dazwischen liegt unter anderem das Acer Swift 7, das allerdings mit einem anderen Prozessor daherkommt und diesen aufgrund der thermischen Kontruktion nicht voll ausnutzen kann, wie sich in unabhängigen Tests zeigte. Entsprechend ist abzuwarten, was die neuen Notebooks mit den Comet Lake-Prozessoren zustande bringen. Vaio SX12

Variationen nach Maß

Dass das Vaio sich an Businesskunden richtet, ist nicht nur am Preis zu sehen, sondern eben auch an der Ausstattung mit vielfältigen Anschlüssen. Andere leichte Geräte kommen meist in einem sehr reduzierten Ultrabook-Design daher, das dann gerade so Platz für wenige USB-Ports und vielleicht noch einen SD-Card-Reader bietet. Diese findet man am SX12 auch und darüber hinaus noch HDMI-, VGA- und Ethernet-Buchsen, aufgrund derer ein extrem dünnes Design letztlich gar nicht machbar ist.

Das SX12 kommt mit einem 12,5 Zoll großen Display mit FullHD-Auflösung. Angeboten werden die Rechner dabei in zahlreichen Variationen. Das genannte Modell mit Core i7-10710U, 16 Gigabyte RAM und einer 512 Gigabyte großen SSD ist für 1.599 Dollar zu haben. Es gibt aber auch günstigere Geräte mit weniger starken Komponenten. Darüber hinaus ist mit dem Viao SX 14 auch ein etwas größeres Notebook zu haben, das knapp über ein Kilogramm auf die Waage bringt.

Technische Daten zum Vaio SX12
Betriebssystem Windows 10 Pro 64-bit
CPU Intel Core i5-10210U oder Intel Core i7-10710U Prozessor
Grafik Intel UHD Graphics
Arbeitsspeicher 8/16 GB LPDDR3 2133 MHz
Display 12,5 Zoll Full HD (1920x1080)
Speicher 256 GB, 512 GB oder 1 TB PCIe SSD
In- & Output 1000BASE-T-Lan, USB Type-C (3.1 Gen 1, mit Power Delivery und DisplayPort 1.2), 3 x Typ A, Wireless AC, Bluetooth 4.1, SD-Kartenplatz
Sicherheit Trusted Platform Module (TPM): TCG Ver. 2.0
Audio Intel HD Audio, integriertes Stereo-Mikrofon
Kamera CMOS Sensor HD Web Camera (IR) mit 2,07 MP
Tastatur Tastenweg ca. 1,2mm, Teilung ca. 19 mm, Hintergrundbeleuchtung
Akku Lithium Polymer, laut Herstellerangaben ausreichend für 10 Stunden und 50 Minuten
Abmessungen ca. 287 x 203,2 x 15-18 mm (L x B x H)
Gewicht 912 Gramm
Farben Schwarz, Silber, Pink, Rot

Siehe auch: Vaio S15: 4K-Notebook in Deutschlands liebster Größe - Made in Japan Notebook, Vaio, SX12 Notebook, Vaio, SX12 Vaio
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:40 Uhr GaWear Smartwatch Herren, 1.32-Zoll (360x360px) IPS HD Armbanduhr mit Musiksteuerung, Herzfrequenz, Schrittzähler, Kalorien, usw. IP68 Wasserdicht Fitness Tracker Uhr, für iOS und AndroidGaWear Smartwatch Herren, 1.32-Zoll (360x360px) IPS HD Armbanduhr mit Musiksteuerung, Herzfrequenz, Schrittzähler, Kalorien, usw. IP68 Wasserdicht Fitness Tracker Uhr, für iOS und Android
Original Amazon-Preis
59,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
49,99
Ersparnis zu Amazon 17% oder 10

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!