Statistik: Starker Anstieg bei Infektionen von Mac-Systemen in 2019

Apple, Schädling, Apfel, Schlecht Bildquelle: Malwarebytes
Die Meinung, dass Apple-Geräte vor allem im Vergleich mit Windows kaum Angriffe durch Schädlinge zu befürchten haben, ist immer noch weit verbreitet. Laut einer aktuellen Auswertung ist vor allem in diesem Jahr ein starker Anstieg bei den Attacken auf Macs zu verzeichnen.

Der Apfel wird langsam aber sicher ziemlich wurmstichig

"Die Zeiten ändern sich": Mit diesen kurzen Worten beschreibt Malwarebytes in seiner aktuellen Analyse der Angriffszahlen des Jahres in Kürze, welcher Trend sich im Bezug auf Schädlinge für verschiedene Betriebssysteme abzeichnet. "Wenn wir unsere Mac Erkennungs-Telemetrie auswerten, zeigt sich ein starker Aufwärtstrend", so die Analyse. Malwarebytes setzt die Entdeckungen von Malware und anderen Schädlingen auf Mac-Systemen dabei in Bezug zu Windows und Android. Dabei wirkt die Zahl von 16 Prozent aller entdeckten Schädlinge, die auf Rechner mit Apfel-Logo entfallen, zunächst weniger gravierend. Malwarebytes: Schädlingsanalyse 2019Macs werden deutlich häufiger angegriffen als Windows-Systeme Wie die Sicherheitsexperten allerdings schreiben, bekommt diese Zahl mit einem Blick auf die Anzahl der Geräte, auf denen die Schädlinge entdeckt wurden, deutlich mehr Gewicht. "Auch wenn die Gesamtzahl der Mac-Schädlinge deutlich unter denen der PC-Schädlinge liegt, so gilt das auch für die Gesamtzahl der Mac-Systeme", so die Verfasser der Statistik. Demnach mache die Mac-User-Basis von Malwarebytes nur rund ein Zwölftel der Nutzer mit Windows-System aus. Deshalb ist vor allem die Anzahl der Schädlinge, die pro System entdeckt wurden, interessant.

Das Ergebnis: Unter Windows konnte Malware­bytes im Durchschnitt 4,2 Schädlinge pro System in diesem Jahr registrieren. "Bei unseren Mac-Nutzer konnten wir dagegen 9,8 Schäd­linge pro Gerät entdecken", so die Sicherheits­experten. Allerdings: Wie Malwarebytes einräumt, muss bei Betrachtung der Daten mit einbezogen werden, dass viele Mac-Nutzer es immer noch für nicht nötig halten, Anti-Virus-Lösungen zu installieren. "Das bedeutet, dass die Macs, die in den Daten auftauchen, Systeme sein können, bei denen bereits eine verdächtige Infektion vorlag." Deshalb sei die tatsächliche Zahl der Mac-Infektionen pro System vermutlich niedriger, als diese Daten vermuten lassen.

Unter den Top 5

Trotzdem sei es Mac-Schädlingen in diesem Jahr das erste Mal gelungen, in die Top 5 der am häufigsten registrierten Schädlinge vorzudringen. Apple-Systeme wurden dabei am häufigsten von der Adware NewTab infiziert, darüber hinaus sichert sich PUP.PCVARK einen Platz in der Top-Liste der Infektionen - es ist ein Schädlings-Paket, das ungewollt Programme auf Mac-Systeme installiert. "Wir sehen, dass Macs beliebte Ziele werden und dass die Hintermänner ihre Bemühungen verstärken, ein Stück vom Mac-Markt zu erobern", so die abschließende Analyse.

Download Malwarebytes Premium - Vierfacher Schutz vor Schadsoftware Apple, Schädling, Apfel, Schlecht Apple, Schädling, Apfel, Schlecht Malwarebytes
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:45 Uhr 951000 951001951000 951001
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden