iOS 13: Nutzer klagen über hohe Datenflut durch "Deinstallierte Apps"

Apple, iOS, Dark Mode, iOS 13, Dunkler Modus Bildquelle: 9to5mac
Apple iOS 13 bringt einen Fehler mit sich, der schon bei iOS 12 auftrat, durch ein Update aber eingestellt schien. In der Kategorie "Deinstallierte Apps" registrieren einige Nutzer einen massiven Anstieg des mobilen Datenverbrauchs. Ein Verdächtiger: Apples HomeKit.

Der mobile Datenverbrauch schnell in die Höhe

Im Support-Forum von Apple häufen sich die Klagen von Nutzern, die seit dem Update auf iOS 13 einen deutlichen Anstieg des Verbrauchs von mobilem Datenvolumen registrieren. Das Problem laut heise: ein Blick in die integrierte Datenverbrauchsanalyse in den iOS-Einstellungen unter "Mobiles Netz" listet den Verbrauch unter "Deinstallierte Apps". Wie Betroffene weiter beschreiben, können hier pro Stunde rund 60 MB an Daten anfallen, schnell kommen so mehrere GB zusammen. Auch die Update-Versionen iOS 13.1.3 sowie die aktuelle Beta 13.2 scheint hier keine Lösung für das Problem zu beinhalten.

Apple iOS 13Apple iOS 13Apple iOS 13Apple iOS 13
Apple iOS 13Apple iOS 13Apple iOS 13Apple iOS 13

Wie die Kategoriebeschreibung "Deinstallierte Apps" vermuten lässt, sollen hier eigentlich Informationen zum Datenverbrauch nicht mehr installierter Anwendungen zusammenfinden. Wie den Nutzer-berichten zu entnehmen ist, kann hier aber auch ein Anstieg des Datenverbrauchs registriert werden, wenn keine Apps gelöscht wurden. Wie heise analysiert, scheint Apples HomeKit - das Protokoll zur Steuerung von Smart-Home-Geräten - ein verdächtiger Kandidat für das ungewöhnliche Verhalten zu sein.

Demnach ist es möglich, dass unter iOS 13 Datenverbrauch, der rund um HomeKit anfällt,, falsch in der Kategorie "Deinstallierte Apps" aufgeführt wird, normal wäre eine Anzeige unter der Home-App. Allerdings: die von Nutzern gemeldeten Datenmengen sind auch für HomeKit ungewöhnlich hoch, eine Erklärung, wie es zu dem ungewöhnlichen Anstieg kommen kann, gibt es aktuell noch nicht.

Fernzugriff deaktivieren hilft

Dass HomeKit für den hohen Datenverbrauch verantwortlich ist, zeigt ein Workaround, der den hohen mobilen Datenverbrauch zuverlässig unterbindet. Wird der Fernzugriff deaktiviert oder "Mein Zuhause" aus der Home-App entfernt, fällt bei betroffenen Nutzern auch der mobile Datenverbrauch deutlich ab. Wie entsprechende Einstellungen vorgenommen werden können, beschreibt Apple in seinem Support-Beitrag zur Home-App.

Schon mit iOS 12 hatte es Berichte zu hohem Datenverbrauch gegeben, der unter "Deinstallierte Apps" aufgeführt wurde. Damals hatte ein Update das Problem beseitigt. Jetzt muss man wie üblich auf eine Reaktion von Apple warten, offizielle Aussagen des Konzerns zu dem Problem mit iOS 13 gibt es aber noch nicht.


Apple, iOS, Dark Mode, iOS 13, Dunkler Modus Apple, iOS, Dark Mode, iOS 13, Dunkler Modus 9to5mac
Mehr zum Thema: Apple iOS
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:40 Uhr Cubot R19 SmartphoneCubot R19 Smartphone
Original Amazon-Preis
98,99
Im Preisvergleich ab
98,99
Blitzangebot-Preis
79,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 19,80

Tipp einsenden