Ninja angewidert: Twitch nutzte seinen Kanal für Porno-Werbung

Fortnite, Twitch, Streamer, Ninja, Tyler Blevins Bildquelle: Tyler Blevins
Der Wechsel des bekannten Fortnite-Streamers "Ninja" von Twitch zum Microsoft-Konkurrenten Mixer verlief reibungslos, bis jetzt. Am Wochen­ende nutzte der alte Partner seinen Kanal, um andere Channels zu be­werben. Darunter auch jene mit pornografischen Inhalten. Eine Woche nach dem Transfer von Tyler "Ninja" Blevins hin zu Mixer wird nun die erste schmutzige Wäsche gewaschen. Anstelle der typischen Offline-Seite präsentierte Twitch für kurze Zeit populäre Fortnite-Channels auf dem ehemaligen Profil des bekannten Streamers. Darunter auch einen russisch-englischen Kanal, welcher zu der Zeit Pornos ausstrahlte und somit in Verbindung mit der Marke "Ninja" gebracht wurde. Bei über 14 Millionen Followern, die noch immer Ninjas Twitch-Kanal besuchen, blieb der Skandal nicht lange unentdeckt.


Skandal hielt nur kurz an, Twitch-CEO entschuldigte sich

Der 28-jährige US-Amerikaner reagierte daraufhin auf Twitter angewidert und ent­schul­di­gend. Blevins erklärte, dass lediglich sein alter Twitch-Kanal dazu verwendet worden sei andere Streamer zu bewerben und den Hinweistext "The streamer you're looking for is in another castle" enthielt und dieser Schritt untypisch für Twitch wäre. Obwohl es sich um ein Fehlverhalten (NSFW) des alten Streaming-Partners handeln soll, entschuldigte er sich bei seinen Fans, die möglicherweise in Kontakt mit den pronografischen Inhalten gekommen sind. Kurz darauf reagierte auch Twitch auf die Meldungen.

CEO Emmett Shear entschuldigte sich per­sön­lich via Twitter bei Ninja, verteidigte aber das scheinbar experimentelle Feature der Be­wer­bung anderer Twitch-Channels auf Kanälen, die aktuell offline sind und somit nicht für ihre Community streamen. Der Porno-Streamer wurde permanent von der Plattform entfernt und Blevins Profil wieder auf den alten Stand zurückgesetzt. Laut Shear wird Twitch den Vorfall untersuchen, um herauszufinden, warum der Algorithmus diesen Content beworben hat. Bei über 14.000 gleichzeitigen Zuschauern dürfte die Frage aber wahrscheinlich schnell beantwortet sein.

Siehe auch: Fortnite, Twitch, Streamer, Ninja, Tyler Blevins Fortnite, Twitch, Streamer, Ninja, Tyler Blevins Tyler Blevins
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:55 Uhr Hafury A7 (2019) Android 9.0 Dual SIM Smartphone ohne Vertrag, 5.5' (18:9) Touch Display, 2GB Ram+16GB interner Speicher, Quad-Core, 8MP Hauptkamera / 5MP Frontkamera und Face-Unlock FunktionHafury A7 (2019) Android 9.0 Dual SIM Smartphone ohne Vertrag, 5.5' (18:9) Touch Display, 2GB Ram+16GB interner Speicher, Quad-Core, 8MP Hauptkamera / 5MP Frontkamera und Face-Unlock Funktion
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
64,48
Ersparnis zu Amazon 19% oder 15,50

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden