Apple TV+ und neue TV App: Apple wagt Sprung auf Mac und SmartTVs

Apple Tv, Apple TV App, Channels, Apple TV Channels Bildquelle: Apple
Apple hat auch beim heutigen Event nur wenige Details zu seinem neuen, lang erwarteten TV-Angebot gebracht. Was gesagt wurde, war eigentlich schon durchweg vorab bekannt. Es fehlen immer noch wichtige Details zu Preisen, Terminen und zu den Ländern, in denen Apple seine Angebote starten wird. Wer heute erwartet hatte, dass Apple mit seinem TV-Streaming-Service loslegt, dürfte enttäuscht sein. Mehr zu dem Apple TV+ genannten Streaming-Dienst mit den Apple Originals-Serien wird man erst im Herbst erfahren. Apple gewährte heute nur einen kurzen Blick auf den Dienst, dafür fuhr man aber ein Riesen-Star-Aufgebot auf und gab live auf der Bühne einen Schnelldurchlauf über die neuen Serien, die man gerade produziert. Apple TV+ wird ein Streaming-Angebot werden, mit den laut Apple "hochwertigsten selbstproduzierten Geschichten, die TV- und Filmfans je gesehen haben".
Apple TV+ Apple TV+

Eigenproduktionen und App-Update

Was Kunden später für diese Eigenproduktionen zahlen sollen, wurde noch nicht bekannt. Dafür verkündete man, wie Nutzer in Zukunft die Inhalte schauen können. Denn Apple bringt ein Riesen-Update für seine Apple TV App. In der App werden künftig nicht nur alle Apple-exklusiven Inhalte, die man heute neu vorgestellt hat, enthalten sein, sondern auch Shows und TV-Programme der Partner, darunter sind wie gehabt Amazon Prime und TV-Sender wie HBO in den USA. Dazu wagt Apple einen großen Schritt. Die Apple TV-App wird künftig auch auf dem Mac und auf Geräten von Dritten wie Amazon und Roku zu finden sein. Apple TV AppMan zahlt nur für das, was man sehen will - die Channels machen das Abo individuell Neu starten dazu die Apple TV Channels - die Namensähnlichkeit zu den Amazon Channels ist gewollt und zeigt auch gleich, worauf es hinauslaufen wird. Apple kündigte bereits an, dass man beim Apple-TV-Streaming nur dafür zahlt, was man sehen möchte, es wird also ein individuell zusammengestelltes Abo-Programm geben. Zur Einordnung: Bei Amazon zahlt man für einen Channel 3,99 Euro im Monat zusätzlich zum Prime-Abo. Ob Apple das unterbietet ist noch nicht bekannt.

Apple TV AppApple TV AppApple TV AppApple TV App
Apple TV AppApple TV AppApple TV AppApple TV App

Ab Mai werden die Apple TV Channels separat zu abonnieren sein. Man braucht dann keine zusätzlichen Apps, Accounts oder Passwörter, alles wird zentral über die Apple TV-App gesteuert.

Preise und Verfügbarkeit

Bisher hat Apple allerdings noch kein Wort zu Preisen und den lokalen Angeboten, was die Inhalte betrifft, gesagt. Erst im Herbst soll es für Apple TV+ konkreter werden.

Geplant ist das Update für die Apple TV-App zunächst für Mai für die Apple TV-Boxen (Apple TV und Apple TV 4K). Ab Herbst soll dann die App für den Mac erscheinen. Wann es die neue App dann auch auf Geräten von Drittanbietern gibt, ist noch unklar - es dürfte aber bald soweit sein, denn Apple schreibt in der Pressemeldung "ab diesem Frühjahr" - wahrscheinlich wäre dann ebenfalls Mai.

Termine gibt es noch nicht, dafür aber die Liste der unterstützten Systeme. Das wären die Amazon Fire TV-Geräte und Smart-TV von LG, Roku, Samsung, Vizio und Sony.

Siehe auch:
Apple Tv, Apple TV App, Channels, Apple TV Channels Apple Tv, Apple TV App, Channels, Apple TV Channels Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden