Überfällig: Whatsapp verhindert unerwünschte Gruppen-Einladungen

Facebook, Apps, Display, whatsapp Bildquelle: LoboStudioHamburg
Bisher kann jeder Whatsapp-Nutzer einfach von anderen Kontakten in Gruppen eingeladen werden, ohne dass dafür eine Bestätigung nötig ist. Jetzt hat das Entwicklerteam in dieser Hinsicht Anpassungen vor: In Zukunft wird der Beitritt in Gruppen erst von dem Nutzer bestätigt werden müssen. Bis die Funktion verfügbar ist, dauert es aber noch.

Keine Ninja-Invites mehr für Whatsapp-Gruppen

Schon vor Monaten war von WABetaInfo eine Funktion in den Einstellungen zur Privatsphäre auf den Whatsapp-Servern entdeckt worden, die es Unternehmen erlauben sollte, eine Einladung in Gruppen zu verhindern. Viele Unternehmensaccounts hatten mit dem Problem zu kämpfen, dass sie von Nutzern in Gruppen eingeladen wurden - und hatten bisher zu diesem Zeitpunkt keine Möglichkeit dies präventiv zu verhindern. Jetzt haben sich die Entwickler offenbar dazu entschieden, dass man wohl auch den normalen Nutzern mit dieser Funktion eine Freude machen kann.

Wie WABetaInfo mitteilt (via Deskmodder), hat man jetzt im iOS Public Beta Programm Hinweise darauf entdeckt, dass die Entwickler von Whatsapp wohl mit dem nächsten Release für die iOS Beta angepasste Gruppenfunktionen testen werden. Die Änderungen werden zunächst also nur für Teilnehmer des sogenannten TestFlight-Programms verfügbar sein, das Whatsapp im letzten Jahr gestartet hatte. Einmal aktiviert findet sich dann in den Einstellungen unter Account > Datenschutz der neue Punkt Gruppen.

Whatsapp sieht drei Einstellungsmöglichkeiten vor, die die Einladung in Gruppen regeln:

  • Jedermann: Der Nutzer kann ohne Einladungen von jedermann eingeladen werden.
  • Kontakte: Der Nutzer kann von seinen Kontakten immer in Gruppen eingeladen werden, Einladungen außerhalb der Kontaktliste müssen erst bestätigt werden.
  • Niemand: Der Nutzer kann zu keiner Zeit einfach in Gruppen eingeladen werden, sondern erhält jedes Mal eine Anfrage zur Bestätigung.

Einladungen können demnach innerhalb von 72 Stunden akzeptiert werden, bevor die Anfrage verfällt. Unabhängig von den Privatsphären-Einstellungen kann der Beitritt bei einer Gruppe über die entsprechenden Einladungs-Links erfolgen. WABetaInfo hat keine Informationen zu einem möglichen Releasedatum, neben iOS wird aber auf jeden Fall auch Android in den Genuss der entsprechenden Updates kommen.

Download WhatsApp für Android: APK-Version Download WhatsApp Desktop: Neuer Windows-Client für beliebten Messenger Facebook, Apps, Display, whatsapp Facebook, Apps, Display, whatsapp LoboStudioHamburg
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WhatsApp-SIM im Preisvergleich

Tipp einsenden