Neue Gaming Headsets: Logitech G935, G635, G432 & G332 vorgestellt

Gaming, Spiele, Headset, Kopfhörer, Logitech, Discord, Teamspeak 3, Logitech Gaming Software Bildquelle: Logitech
Logitech spendiert seinen G-Series Gaming-Headsets eine Frisch­zellenkur. Ab Ende Februar sind die neuen Modelle G935, G635, G432 und G332 in Deutschland erhältlich. Die Flaggschiffe werden mit der hauseigenen Lightsync-Technik beleuchtet, bieten 7.1 Surround Sound und sind zudem auch in einer kabellosen Variante erhältlich.

Logitech G935 & G635: High-End-Audio auf PC, Konsole & Smartphone

Die beiden Headsets G935 und G635 unterscheiden sich lediglich in der Verbindungsweise. Das Logitech G935 kann kabellos mit einer Reichweite von maximal 20 Metern mit dem PC verbunden werden, das G635 hingegen setzt ausschließlich auf eine Kabelverbindung via USB 2.0 oder 3,5mm-Klinke. Die Akkulaufzeit der Wireless-Variante (2,4 GHz) soll zwischen 8-12 Stunden liegen.

Beide Gaming-Headsets sind mit 50mm-Lautsprechern ausgestattet und verwenden abnehmbare Over-Ear-Ohrpolster aus stoffartigem Hybrid-Mesh (G635) oder Kunstleder (G935). Das komplette Sound-Erlebnis in Spielen inklusive DTS Headphone:X 2.0 und 7.1 Surround Sound beschreibt der Hersteller als Pro-G 50 Gaming-Sound. Für das 6-mm-Mikrofon verspricht Logitech unter dem Namen Mic+ zudem eine klare und verständliche Kommunikation in Voice-Programmen wie Discord und TeamSpeak 3.

Logitech G-Series Gaming-Headsets 2019Logitech G-Series Gaming-Headsets 2019Logitech G-Series Gaming-Headsets 2019Logitech G-Series Gaming-Headsets 2019

Die integrierte Lightsync RGB-Beleuchtung wird über die Logitech G Hub Gaming-Software gesteuert und kann darüber hinaus auch mit anderen Lightsync-Geräten synchronisiert werden. Zusätzlich bieten das Logitech G935 und das G635 drei programmierbare Makro-Tasten, mit denen Gamer zum Beispiel zwischen Sound-Profilen wechseln oder Push-to-Talk Optionen aktivieren können.

Logitech G432 & G332: Günstige Alternativen für Casual-Gamer

Wer auf Beleuchtung, kabellose Anbindung und G-Tasten verzichten kann, der greift zum Logitech G432 oder G332. Der Unterschied liegt auch hier lediglich bei der Verbindungsart und der Farbe. Das G432 unterstützt neben dem Klinkenanschluss die Option via USB-Soundkarte angeschlossen zu werden, die den virtuellen 7.1 3D-Sound und DTS ermöglicht. Das G332 hingegen verzichtet auf diese Features. Farblich werden blaue oder rote Akzente gesetzt, die an den Kunstleder-Ohrpolstern der 50-mm-Lautsprecher zu finden sind.

Kompatibilität, Preise und Verfügbarkeit

Alle neuen Logitech G-Series Gaming-Headsets sind kompatibel mit Windows PCs, Macs, Tablets und Smartphones. Ebenso können alle an der Microsoft Xbox One, der Nintendo Switch und der Sony PlayStation 4 Platz finden. Die Auslieferung soll Ende Februar erfolgen. In Deutschland werden für das G935 etwa 180 Euro und für das G635 Headset 149 Euro fällig. Das Logitech G432 kostet hingegen lediglich 80 Euro, das G332 knapp 60 Euro. Gaming, Spiele, Headset, Kopfhörer, Logitech, Discord, Teamspeak 3, Logitech Gaming Software Gaming, Spiele, Headset, Kopfhörer, Logitech, Discord, Teamspeak 3, Logitech Gaming Software Logitech
Mehr zum Thema: Logitech
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden