Nur 5,1 Millimeter: Samsung bringt Mini-Bildsensor auf den Markt

Smartphone, Samsung, Kamera, Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Bildquelle: Spigen
Der Isocell Slim 3T2 ist laut Samsung der bisher kleinste Bildsensor für Mobiltelefone. Er bietet 0,8 Mikrometer große Pixel und misst etwa 5,1 Millimeter in der Diagonale. Südkoreas Tech-Riese hat den Rekord-Sensor, der vor allem für Geräte mit vollflächigem Display gedacht ist, zur Marktreife gebracht.
Samsung: Kleiner Kamera-SensorDer neue Sensor
Entwickelt wurde der Sensor für die Front- und Rückkameras von Smartphones der mittleren Preisklasse. Er passt in kleine Module und ist damit vorteilhaft für Hole-In-Display- und Kerb-Designs und macht laut Hersteller ein eleganteres Aussehen möglich. Die Massenproduktion beginnt im Frühjahr.

Wachstum bei mittleren Preisen stagniert

Der neue Mini-Sensor verfügt über die Tetracell-Technologie. Eine Entwicklungsidee, die HTC bereits vor vier Jahren bei seinen Ultrapixelkameras angewandt hatte. Dabei werden vier Pixel zu einem zusammengefasst, was die Lichtausbeute etwa bei Nachtaufnahmen verbessert. Bei Samsungs neuem Sensor sind die Pixel dann 1,6 Mikrometer groß, die Auflösung sinkt auf 5 Megapixel.

Samsung reagiert mit dem Sensor auf den Trend im Smartphone-Bereich, bestehende Angebote weiter zu optimieren und sie mit innovativen Funktionen auszustatten, die ursprünglich für höhere Preisklassen entwickelt wurden. Im Vergleich zu den gigantischen Expansionen im Smartphone-Bereich der letzten Jahre stagniert das Wachstum vor allem im mittleren Preissegment derzeit. Smartphone, Samsung, Kamera, Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Smartphone, Samsung, Kamera, Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Spigen
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden