Disney nennt Details zu geplanter eigener Streaming-Plattform

Serie, Star Wars, TV-Serie, Disney, The Mandalorian Bildquelle: Disney
Die Planungen für den kommenden eigenen Streaming-Dienst des Medienkonzerns Disney werden konkreter. Unter dem Namen "Disney+" will das Unternehmen die Inhalte aus eigenem Hause zukünftig selbst an die Internet-Nutzer vermarkten und sie dafür von den bisher genutzten Plattformen wir Netflix abziehen. Wie das Unternehmen jetzt mitteilte, werde man durchaus noch etwas Zeit brauchen. Ende des kommenden Jahres soll wohl mit einem Start der neuen Plattform zu rechnen sein. In einer Telefonkonferenz mit Anlegern gab sich Konzernchef Bob Iger allerdings optimistisch, dass man dann erfolgreich gegen die Großen der Streaming-Branche operieren können wird. Immerhin wähnt man die Inhalte, die die Nutzer sehen wollen, auf Seiten Disneys.

Und hier hat das Unternehmen tatsächlich ein beachtliches Portfolio zu bieten. Pixar, Marvel, Star Wars und auch National Geographic gehören zu den zugkräftigen Marken des Unternehmens. Und durch die Übernahme des Konkurrenten 21st Century Fox kommt noch umfangreicher weiterer Content hinzu. Wenn es also nach den bei den Nutzern verankerten Namen geht, führt kaum ein Weg mehr an Disney vorbei.


Loki vollzieht den Bruch

Eines der Zugpferde soll hier unter anderem eine im Star Wars-Universum angesiedelte Serie werden. Deren Produktion soll im kommenden Jahr starten, daher ist unwahrscheinlich, dass sie bereits zum Start von Disney+ zur Verfügung stehen wird. Weiterhin wird aus dem Marvel-Universum eine Serie um Loki erscheinen, womit hier dann auch der Bruch zu Netflix vollzogen wird, wo die Comic-Verfilmungen bisher ihren Platz hatten. Und natürlich wird Disney seinen gesamten Bestand an Content aus vielen Jahrzehnten der Film-Produktion einbringen.

Ob das allerdings reichen wird, muss sich zeigen. Zum Vorteil der Nutzer ist die Entwicklung zumindest nicht. Wer sich gezielt für einige bestimmte Inhalte interessiert, muss im Grunde immer mehr Streaming-Abos abschließen - was die User aber eher wieder in die Arme der illegalen Plattformen treibt.

Siehe auch: Disney plant exklusive Serien mit Marvel-Helden Serie, Star Wars, TV-Serie, Disney, The Mandalorian Serie, Star Wars, TV-Serie, Disney, The Mandalorian Disney
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden