Erste Datenapp für Mio. Krankenversicherte: Vivy startet in Deutschland

App, Patientendaten, Gesundheitsapp, Krankenversicherung, Vivy Bildquelle: Vivy
Seit heute können erstmals in Deutschland rund 13,5 Millionen Krankenver­sicherte eine App zur Verwaltung ihrer Gesundheitsdaten nutzen. Die Anwendung mit dem Namen "Vivy" bündelt Daten wie Befunde, Laborwerte & Co. und macht ein einfaches Teilen mit dem behandelnden Arzt möglich. Das Angebot steht kostenlos für Android und iOS bereit.

Alles an Krankenakten einfach direkt ab in eine App

Bei der neuen Anwendung "Vivy" handelt es sich im eigentlichen Sinn um eine Anwendung zur digitalen Aktenverwaltung. Ab heute, den 17. September, steht die Smartphone-App für millionen Versicherte in Deutschland bereit. Wie die Deutschen Presse-Agentur in ihrer Mitteilung schreibt, sollen so Patienten ihre wichtigen Daten wie "Befunde, Laborwerte und Röntgenbilder" speichern und diese dann dem behandelnden Arzt zuführen.
Gesundheitsapp VivyDie Idee: Alle Medizinakten... Gesundheitsapp Vivy...in einer App
Darüber hinaus soll die App auch bei weiteren medizinisch relevanten Themen helfen. So ist vorgesehen, dass die Anwendung auf Impftermine und Vorsorgeuntersuchungen hinweisen kann. Per Barcode-Scanner können Medikamente erkannt und eine entsprechende Wechselwirkung angezeigt werden. Darüber hinaus finden in den App auch Akten wie Überweisungen vom Arzt, der U-Heft und der Mutterpass ihren Platz. Zu guter Letzt machen es die Entwickler außerdem möglich, die Daten eines Fitness-Trackers in der App mit aufzuzeichnen.

Gesundheitsapp VivyGesundheitsapp VivyGesundheitsapp VivyGesundheitsapp Vivy

"'Vivy' wird im Praxisalltag vieles einfacher machen, Doppeluntersuchungen vermeiden helfen und mehr Transparenz für Behandler und Patienten schaffen", sagte der Vorstandschef der beteiligten Kasse DAK-Gesundheit, Andreas Storm. Wie Storm betont, stellt die Anwendung die erste seiner Art dar, die für Deutsche Krankenkassen Kunden verfügbar ist. Auch die Innungskrankenkassen IKK classic, IKK Nord, IKK Südwest sowie mehrere Betriebskrankenkassen und die beiden Privatversicherer Allianz und Barmenia sind beim "Vivy"-Start mit dabei.

Datensicherheit versprochen

Zur Datensicherheit gibt es aktuell noch wenig konkrete Informationen, die Entwickler sichern aber natürlich zu, dass diese vollkommen sicher seien und nur der Versicherte über die Weitergabe entscheiden könne. Sowohl die Versicherer als auch die beteiligten Dienstleister Bitmarck sowie die Vivy GmbH hätten zu keinem Zeitpunkt Zugriff. Die Sicherheit der Plattform sei zertifiziert und die App als Medizinprodukt zugelassen.


App, Patientendaten, Gesundheitsapp, Krankenversicherung, Vivy App, Patientendaten, Gesundheitsapp, Krankenversicherung, Vivy Vivy
Mehr zum Thema: Wearables
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:35 Uhr Android 8.1 TV Box 2GB RAM+16GB ROM Quad-Core superpow MXQ PRO S mit Voice Fernbedienung BT 4.0 / HD / H.265 /LAN 100/2.4G WiFi/ 4K / 3D Smart TV BoxAndroid 8.1 TV Box 2GB RAM+16GB ROM Quad-Core superpow MXQ PRO S mit Voice Fernbedienung BT 4.0 / HD / H.265 /LAN 100/2.4G WiFi/ 4K / 3D Smart TV Box
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
49,99
Blitzangebot-Preis
38,69
Ersparnis zu Amazon 23% oder 11,30
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden