Beraten von Neurochirurgen: Cyberpunk 2077 setzt auf Sci-Fi-Realismus

CD Projekt RED, CD Projekt, Cyberpunk 2077, Implantat, Cyberwear Bildquelle: CD Project
Viele Spiele setzen auf frei erfundene Welten und Mechaniken. Bei Cyberpunk 2077, dem aktuellen Großprojekt der "The Witcher"-Macher CD Project, bemüht man sich aber darum, dass Sci-Fi-Szenario möglichst realistisch zu gestalten. Jetzt erläutern die Macher, wie das Fachwissen von Neurochirurgen "Cyberwear"-Implantate in der Spielwelt beeinflusst.

Nicht einfach nur so alles frei erfunden, sonder mit wissenschaftlicher Basis

Die Geschichte von Cyberpunk 2077 ist lang - schon 2013 hatte das Entwicklerstudio CD Project einen ersten Teaser-Trailer veröffentlicht, zwei Jahre später aber dann sehr deutlich gemacht, dass das Projekt sehr viel Zeit in Anspruch nehmen werde. Mit der Veröffent­lichung von weiteren Spielszenen im April dieses Jahres gab es dann erstmals einen ausführlichen Blick in die Sci-Fi-Welt - wir hatten unter anderem unter der Überschrift "Diesen Hochleistungs-PC bräuchte man derzeit für Cyberpunk 2077" berichtet. Ein Interview von IGN erlaubt jetzt einen spannenden Blick hinter die Kulissen.


Cyberpunk 2077 basiert auf dem Pen-and-Paper-Spiel Cyberpunk 2020. Der Erfinder Mike Pondsmith ist als Berater für CD Project tätig und hat jetzt in dem Gespräch mit IGN (via Gamingbolt) einige Details preisgegeben. Demnach könne das neue Computerspiel davon profitieren, dass man schon bei der Vorlage sehr auf Realismus geachtet habe: "Was ich an dem Pen-and-Paper liebe, ist der Realismus", so Pondsmith. "Die Tatsache, dass wir uns Ideen, Konzepte und Technologie nicht einfach aus dem Nichts ausgedacht haben."

Cyberpunk 2077Cyberpunk 2077Cyberpunk 2077Cyberpunk 2077
Cyberpunk 2077Cyberpunk 2077Cyberpunk 2077Cyberpunk 2077

Für Inhalte hätte man demnach immer eine "greifbare" Basis in der Realität gesucht. Als Beispiel nennt Pondsmith hier die in der Spielewelt "Cyberware" genannten Implantate: "Wir haben uns mit (...) einem Neurochirurgen zusammengesetzt und uns gefragt ‘Wie könnte das funktionieren? Wie würde das implantiert werden? Wie würde die chirurgische Prozedur aussehen?'"

So auch umgesetzt

Pondsmith findet dabei auch großes Lob für die Entwickler von CD Project. Das Studio habe das Spiel in fast allen Belangen so umgesetzt, wie er es selbst auch für richtig gehalten hätte. Die digitale Umsetzung seines Universums entspreche seinen Vorstellungen einer vorangeschrittenen Dystopie, die nicht den Bezug zur Realität verloren hat. Man darf gespannt sein, wie sich das wissenschaftliche Fundament am Ende in der Spielwelt von Cyberpunk 2077 niederschlägt.

Mehr zu Cyberpunk 2077: CD Projekt RED, CD Projekt, Cyberpunk 2077, Implantat, Cyberwear CD Projekt RED, CD Projekt, Cyberpunk 2077, Implantat, Cyberwear CD Project
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden