Wo ist Windows Movie Maker geblieben?

Der Windows Movie Maker ist mit Windows 7 nicht mehr Teil des Betriebssystems. Stattdessen ist das einfache Schnittprogramm ab sofort Teil der so genannten Windows Live Essentials. Dieses optional erhältliche Paket wird kostenlos abgegeben und teilweise über Werbung finanziert. Windows 7 selbst bringt keine Schnitt-Software mit.

Zu den Programmen, die Sie kostenlos herunterladen können, gehören:

  • Windows Live Messenger
  • Windows Live Mail
  • Windows Live Writer
  • Windows Live Fotogalerie
  • Windows Live Movie Maker
  • Windows Live Family Safety
  • Windows Live Toolbar

Download: Windows Live Essentials

Weitere Fragen:

Diese Frage empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mann kann den movie maker noch nachrüsten!!!
http://www.chip.de/downloads/Windows-Movie-Maker-2.6_13005265.html
funktioniert auch auf 7 (selber getestet)
 
@Toby1230: Leider nur ein schwacher Trost.
Der MM2.6 ist ei schmallbrüstiger Ersatz, falls die Grafikkarte kein DX9 verträgt, oder keine Hardwareunterstützung mitbringt. Für die Windows 7-Umgebung also eigentlich ungeeignet.
Das gilt aber leider auch für den Windows Live MovieMaker. Keine Schnittfunktionen, keine Überblendungen, keine 64Bit-Unterstützung usw., also auch kein Fortschritt (=Rückschritt)
Diesmal wahrscheinlich eher Drittanbietersoftware suchen :-(

Gruß
Saleb


Kommentar abgeben Netiquette beachten!