Surface Book 2 vorgestellt: Microsoft gelingt riesige Überraschung

Microsoft, Windows 10, Surface, Microsoft Surface, Surface Tablet, Surface Book, Microsoft Surface Book, Surface Book 2, Microsoft Surface Book 2 Microsoft, Windows 10, Surface, Microsoft Surface, Surface Tablet, Surface Book, Microsoft Surface Book, Surface Book 2, Microsoft Surface Book 2
Heute kommt das Fall Creators Update und anlässlich der Veröffentlichung von Version 1709 hat Microsoft sich eine fette Überraschung einfallen lassen und das Surface Book 2 angekündigt und präsentiert. Der leistungsstärkste Laptop von Microsoft stellt vor allem ein Update unter der Haube dar, neu ist auch, dass es das Gerät ab Mitte November in zwei Größen geben wird.

Ohne Event

Microsoft hat das Surface Book 2 ohne großen Event vorgestellt, der Zeitpunkt ist aber natürlich nicht zufällig, da heute auch der Rollout des Windows 10 Fall Creators Update beginnt. Optisch orientiert sich das Redmonder Unternehmen am Erstling, die typische "Lücke" am Scharnier ist wieder an Bord. Microsoft Surface Book 2Das Surface Book 2 wird es in zwei verschiedenen Größen geben: 13,5 Zoll und 15 Zoll Allerdings gibt es das Surface Book 2 künftig in zwei Größen, nämlich mit einem 13,5-Zoll- und einem 15-Zoll-Display. Deutsche Kunden haben aber dennoch keine Auswahl, denn hierzulande wird Microsoft lediglich die kleinere Variante anbieten. An der Auflösung hat sich nichts geändert, zumindest bei der kleineren Variante, die hat nämlich 3000 x 2000 Pixel. Beim 15-Zoll-Modell kommen ein paar Bildpunkte dazu, hier sind es nämlich 3240 x 2160 Pixel.

Microsoft Surface Book 2Microsoft Surface Book 2Microsoft Surface Book 2Microsoft Surface Book 2Microsoft Surface Book 2Microsoft Surface Book 2

Ab 1749 Euro

Vorbestellbar ist das Gerät ab dem 9. November 2017, verfügbar wird es ab 16. November sein. Als Preis nannte der Konzern einen Betrag ab 1499 Dollar. Laut Caschy wird das Surface Book 2 in Deutschland zumindest 1749 Euro kosten, die günstigste i7-Variante kommt auf 2249 Euro, maximal legt man 3449 Euro auf den Tisch, letztere Version bietet 1 TB Speicher und 16 GB RAM.

Das Surface Book 2 bietet also Intel-Prozessoren der siebenten Generation (Core i5 Dual Core) sowie eine Intel-Vierkern-CPU der achten Generation (Core i7). Gamer bekommen im Fall der Core i7-Quad-Cores eine Nvidia GTX 1050- oder GTX 1060-Karte, im Fall der Einstiegsversion ist es hingegen nur eine integrierte Intel HD 620-Grafikeinheit.

Das Surface Book 2 hat zwar wie bisher einen Surface Connector, neu ist dafür ein USB-C-Port. Der Akku soll bis zu 17 Stunden halten. In Sachen Arbeitsspeicher stehen je nach Variante acht oder 16 GB bereit, intern stehen 256 oder 512 GB sowie 1 TB bereit.

Die Varianten des Microsoft Surface Book 2
mit 13.5-Zoll PixelSense-Display:
Intel Core i5 CPU
Intel Core i7 CPU
Intel Core i7 CPU Intel Core i7 CPU
256 GB SSD
256 GB SSD 512 GB SSD 1 TB SSD
8 GB RAM 8 GB RAM 16 GB RAM
16 GB RAM
Intel HD-Grafik 620 GeForce GTX 1050
GeForce GTX 1050 GeForce GTX 1050
1749 Euro 2249 Euro 2849 Euro 3449 Euro
Zum MicrosoftStore Zum MicrosoftStore Zum MicrosoftStore Zum MicrosoftStore


Surface Book 2 Jetzt online erkunden!
Dieses Video empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nice und guter Preis haha
 
@Cihat: Es gibt dinge die kosten einfach geld, da gab es mal ne zeit, da hat man so viel für einen Office PC gezahlt.
 
@Alexmitter: ich weiß schon, es war ja nicht negativ.
 
Wieso gibt es in Deutschland "nur" die 13,5" Variante?
Seltsame Politik - MICROSOFT!!

Aber mit diesem CEO wundert einem ja eigentlich nix mehr. :(
 
@paulchen_panther: frage ich mich grade auch wo die 15zoll ist vielleicht kommt es ja noch.
 
@paulchen_panther: Ja genau der CEO entscheidet wo was in der Welt ausgeliefert wird. Sorry aber ich sehe auch das bei Firmen wieder 14-15" am meisten genutzt wird.
 
@paulchen_panther: Microsoft möchte erst einmal das Interesse und die Nachfrage der 15 Zoll Variante abwarten, bevor man den Verlauf und die Produktion ausweitet. Kann also noch kommen.
 
@Labidium: Ich gehe mal davon aus, dass solche Analysen im Vorfeld durchgeführt werden oder das Kunden-Feedback auf vergangene Modelle ausgewertet wird. Dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass der Bedarf hierzulande an 15" so gering sein soll. Ich teippe eher auf den hohen Preis, welcher viele Käufer abschreckt.
 
@tommy1977: woher weißt du das?
 
@T. Stell: Von "wissen" habe ich nichts geschrieben..."Ich gehe mal davon aus..."..."...Dennoch kann ich mir nicht vorstellen..."..."...Ich tippe..."... ;-)
 
@Labidium: woher weißt du das?
 
@paulchen_panther: Wahrscheinlich, weil die Produktion wieder nicht schnell genug hochgefahren werden kann und zuerst die Kernmärkte bedient werden. Ich könnte mir gut vorstellen, dass im Q2/18 dann auch das komplette Lineup nach Deutschland kommt.
 
@paulchen_panther: Das ultraportable "kleine" Modell ist nun mal das angemessene Spielzeug für die Chefs und Firmenrepräsentanten, um den "nötigen" Eindruck zu schinden.

Das Ipad, das man für diesen Zweck noch vor einigen Jahren stolz vorgezeigt hat, war ja noch kleiner.

Groß ist prollig und kann jeder.
 
Bei den Änderungen wäre ein Event aber auch vollkommen überflüssig gewesen.
 
Verdammt. Dabei sollte Microsoft doch die Surface einstellen. Dass die sich aber auch nie an das halten, was irgendwelche dahergelaufenen Analysten vorhersagen. ;-) (Achtung, Ironie)
 
Wäre mal interessant zu wissen wie sich die Akkulaufzeiten zwischen docked und undocked unterscheiden...
 
@GRADY: docked ist länger, undocked kürzer
 
@FuzzyLogic:
Vielen Dank für deinen großartigen Einwurf :D
 
@GRADY: 4-5 std undocked. 15-17 std docked laut theverge.com
 
@mil0: Thx
 
Laut Video soll eine GTX 1060 verbaut werden
https://picload.org/view/dgplldii/2017-10-17.png.html
 
@werosey90: ist schon richtig so, die 13''-Variante hat die GTX1050 verbaut, die 15''Variante die GTX 1060
 
Hmm Quad Core und ne Gtx1060... sexy aber Kühlung?
17 Stunden Laufzeit im Videobetrieb... IM LEBE NED :D
 
@Kiergard: Hab das Surface Book 1 (was ja laut specs weniger lange hält). Aber im Vergleich zu meinen bisherigen Geräten, ist das echt eine positive Entwicklung. Beim Book brauch ich das Ladegerät für nen langen Arbeitstag nicht mitnehmen, wenn ich nicht nebenbei zich Sachen laufen habe, die ich nicht verwendet.
 
Ich warte auf das book 3 oder 4 mit Ryzen, dann kostet es nur die hälfte. ;)
 
Hallo Leute! Wieso kauft ihr Surface Hardware, wenn Stiftung Warentest in den USA nicht begeistert ist
von dieser Produktpalette ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen