Windows 7 bei Spiele-Fans besonders erfolgreich

Windows 7 Windows 7 setzt sich offenbar auch bei Spielefans schnell durch. Jüngst veröffentlichte Statistiken der Spiele-Plattform Steam zeigen, dass bald mehr Gamer mit Windows 7 unterwegs sein werden als mit Windows Vista. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
__Auffällig ist, dass die meisten Gamer, die bereits auf Windows 7 gewechselt haben, die 64-Bit-Version einsetzen__ wundert mich kaum. ich bin zwar nicht mehr ganz up to date was spiele angeht, aber 2gb ram waren schon vor 1-2 jahren bei größeren spielen empfehlenswert. macht wenig sinn ab 4gb ram weiterhin auf 32bit zu setzen.
 
@Frankenheimer: Wundert mich auch kaum. Viele Rechner zum Verkauf sind mittlerweile schon mit Win7 x64 ausgestattet. Einfach weil es möglich ist. Die Technik ist dazu schon lange in der Lage.
 
@Frankenheimer: Es ist generell schneller und unterstützt massiv mehr Arbeitsspeicher. Das letztere war in letzter Zeit recht günstig. Ich habe vor run einem Jahr 8GB Kingston ram für ganze 70 Euro gekauft. Wer bei solchen Preisen nur 2GB in den Rechner baut, spart am falschen Ende! Und sonst muss ich sagen Windows7 64 bit kommt bisher am besten mit allem zurecht. Kein Wunder, das Microsoft aktuell derartige Erfolge feiert.
 
@silentius: Windows 7 kommt mit der meisten Soft und Hardware gut zurecht, aber die 64 bit Version kommt nicht besser mit alter Software als die 32 bit Version um. Habe bisher auch nur 3 mal ein "64 bit wird nicht unterstützt" Schild gezeigt gekriegt. Und das ärgerlichste wurde inzwischen vom Hersteller behoben. War übrigens Revo Uninstall. Gibt es jetzt auch mit volluntzerstützung für 64 Bit :)
 
@TobiTobsen: Der 16-Bit Support ist leider in der 64-Bit Version nicht mehr vorhanden. Aber solche Applikationen findet man im Privatbereich wohl kaum noch...
 
@Lord eAgle: und wenn man es braucht -> DosBox, XP Mode, VirtualBox und es gibt auch ein "Nachrüstkit" von einem Freien Programmierer. Der nutzt DosBox im hintergrund merkt man aber absolut nicht.
 
@Nero FX: Hmmm die Idee mit der DosBox hatte ich noch nicht. Mal schauen ob ich das Sinnvoll in der Firma integrieren kann bei unseren Problem- Apps.
 
Theoretisch reicht ein 32Bit System auch (momentan) locker aus. Nur macht es weniger Sinn derzeit als Spieler noch auf 32Bit zu setzen, wenn man mehr als 4GB im System verbaut hat.
 
@chris193: Als wenn Ram der einzige Grund wäre, auf 64 Bit zu setzen ...
 
@chris193: ich bin überzeugter 32bit win xp user und nach einem kleinen ausflug in die welt von win7 vor ein paar wochen bin ich mit xp nur noch zufriedener!
 
@Kinglouy: Nenn mir einen anderen
 
@bamesjasti: Überzeugung ersetzt auf so wunderbarer Weise das Wissen. Herrlich!
 
@netmin: Ich bleibe vorerst auch noch bei XP (erst gestern neu aufgesetzt, um es auf meiner erneut eingebauten SCSI-Festplatte einzusetzen). Allerdings verwende ich die 64-bit Version. Ich bleibe noch bei XP, weil ich keinen entscheidenden Grund habe, auf Win7 umzusteigen und weil ich mein Geld vorläufig anders einsetzen möchte. Ein Umstieg erfolgt frühestens wenn ich mir eine SSD zulegen kann.
 
@Harald.L: "Die Vorteile von 64-Bit-CPUs liegen in der einfacheren Berechnung größerer Integer-Werte (durch die breitere ALU), was zum Beispiel Vorteile bei Verschlüsselungsalgorithmen, grafischen Berechnungen (zum Beispiel Festkommaarithmetik für Computerspiele), 64-Bit-Dateisystemen oder Multimediaformaten (MPEG2, MP3) mit sich bringt."
(Quelle: wikipedia.de)
 
@3-R4Z0R: Wenn XP-64 bei Dir gut läuft, dann ist ja gut. Allgemein hört man ja wenig gutes davon. Meinen (zugegebenermaßen uralten) U-SCSI-Adapter mit dranhängendem (ebenfalls uralten) Scanner mußte ich beim Umstieg auf 7 (x64) mangels Treibern / 16 bit Unterstützung übrigens rausschmeißen - gut so, hatte mir unter XP - speziell beim Booten - das System grausam ausgebremst.
 
@rallef: Dass XP x64 irgendwie halbgar oder unvollendet wäre usw is Mumpitz. Es steht x32 in nichts nach. Ich hab's selbst jahrelang eingesetzt bis ich auf Win 7 umgestiegen bin und muß sagen nochmal umsteigen würd ich nicht, einfach weil Win 7 für mich persönlich keinen größeren Mehrwehrt hat als XP. Nach über 2 Monaten Win7 hab ich immernoch kein Killerfeature ausmachen können was den Umstieg jetzt echt wert gewesen wäre.
 
@3-R4Z0R: Aber Vorsicht: Die 64-bit-Version von XP ist kein echtes XP sondern ein umgebautes Server 2003. Kann also gut sein, dass dort einige Software nicht kompatibel zu ist!
 
@Harald.L: Die 64-bit Versionen von Windows 7 sind auch sicherer, da sie keinen 16-bit-Support mehr haben (gab ja vor kurzem gerade dort eine Sicherheitslücke), weil sie signierte Treiber erfordern und weil der Kern noch zusätzlich durch die sog. Kernel Patch Protection geschützt ist. Ich wäre dafür, dass MS ab ca. nächstem Jahr keine 32-bit-Versionen mehr verkaufen würde.
 
@lutschboy: Wenn ich zu den Leuten gehören würde, die die PC-Spieleentwicklung auch heutzutage noch zu DX9 zwingen würden ... würde ich dasselbe sagen -.- Edit: Ja, das Minus hab ich ja voll verdient, ich weiss was ihr euch jetzt denkt "OMG er nutzt nicht das Steinzeit OS, XP, er nutzt fortschrittliche Technologien ... ein Alien ... ahhhhh, vernichtet ihm o0" ... wie gut das meine Freundin Kinderpsychologin ist, von daher, kann ich die Kinder unter euch, die wegen ihrer Eltern XP benutzen, gut verstehen, mein Beileid ... Keks? :)
 
@Netmin: bamesjasti meint wahrscheinlich die Erfahrung die er gemacht hat, und die ist ab und an weit aus besser als Wissen. Bin vor kurzem von XP 32B auf Win7 64B umgesteigen und kann bisher nichts schlechtes über Win7 sagen, wobei ich es allerings verstehen kann wieso man bei XP bleibt. War bzw. ist ebenfall ein noch sehr gutes OS.
 
@Ðeru: Behindert oder so?
 
hört sich gut an, je mehr x64 System am Markt sind, desto eher kommen dann vllt. auch entsprechende Programme....
Frag mich grad, wann mal ein Spielehersteller auf 64Bit programmiert und ob es Unterschiede(und welche) zu einer entsprechenden 32Bit Version geben würde...
 
@XP SP4: Es programmieren bereits Spielehersteller. Das älteste mir bekannte Beispiel is Far Cry.
 
@XP SP4: http://tinyurl.com/2cfgg willkommen im jahr 2005
 
@Kirill: Das älteste und neben Crysis wohl auch das einzige. Aber bis auf die Möglichkeit mehr Speicher zu adressieren macht eine x64 auch bei Spielen nicht sonderlich viel Sinn. Das haben auch Benchmarks mit Crysis gezeigt, die Performance war unter x64-Systemen fast identisch, egal welche Version von Crysis gestartet wurd.
 
@lutschboy: das war auch so gewollt, bei der 64Bit Version wurde jedoch in Sichtweite und bessere Texturen investiert (sagt jedenfalls CryTek)
 
Das ist eigentlich ein Selbstläufer. Für OSX werden eben nur wenige, ausgewählte Titel portiert und für Linux gleich noch viel weniger. Und unter Wine läuft eben auch nicht alles so, wie man es sich wünschen würde. So gesehen ist der Windows-PC nach wie vor die ultimative Spiele-Maschine.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Das stimmt - und mehr wird es auch nicht. Ab Win7 läuft die Uhr rückwärts. Ganz langsam.
 
@Der_Heimwerkerkönig:
Na hoffentlich verspielt man da nicht seinen Vorteil mit der Windowsplattform. Wenn man sich mal anguckt wie Stiefmütterlich Microsoft z.B. Games for Windows behandelt und sich mal anschaut, wie aktuell z.B. Xbox Live ist da lässt MS schon durchsickern, dass die Xbox präferiert wird (man verdient ja damit mehr durch Spiele und Zubehör). Es scheint zudem auch so, dass langsam aber sicher immer mehr Spiele auch für den Mac kommen, EA ist da vorne mit dabei, aber auch Blizzard usw.. Mal gucken wie sich das entwickelt.
 
@GlennTemp: Ist derzeit ja noch kein Thema, dank DX. Die meisten Hersteller programmieren die Spiele in DX, bzw. für MAC dann eine OpenGL-Version (die wie z.B. Blizzard's WoW) dann grafisch/performancemäßig unter der Windows-Version bleibt. Vor allem wird bei dem derzeitigen Marktanteil bei MACs sich daran nichts ändern, es sind schlicht zuwenige Kunden da (einen MAC kaufen sich die meisten ja wohl nicht zum Spielen).
 
Also ich würd ja sagen wenn W7 billiger oder gar umsonst wäre würden die Zahlen für W7 sprechen... Soll heißen das es garantiert nicht mehr wie bei Vista am "epic fail" liegt.
 
Bei mir werden jetzt auch unter Windows 7 32 bit die kompletten 4 GB Ram genutzt,beim bekannten 6 GB.Mann muss nur die Sperre entfernen.Dafür gibt es ein Tool,es geht aber auch manuell...ich hab es manuell gemacht das Tool war mir zu unsicher
 
@thomas69: Kannst du mir dazu eine Seite nennen auf der steht wie das geht? Das würde mich interessieren.
 
@thomas69: lold
 
@thomas69: das nennt sich PAE -> http://de.wikipedia.org/wiki/Physical_Address_Extension

Gibts seit Win2000 :-> und wenn google stark in euch ist ... findets ihr die Optionen :-p wenn nicht ... ists eh besser, wenns des nicht aktivierts. Das macht den PC langsamer -> es werden Mem Pages dauernt ein und aus geblendet. Sobald ein Programm in diesn bereich liegt, ist der RAM Zugriff um faktor ~ 4 oder so langsamer. Sowas brauchn nur SQL Server oder RAM Drives!!!
 
@WosWasI: Ich frage mich sowieso ob bei ihm tatsächlich 4GB genutzt werden durch PAE oder ob er nur auf die neue Anzeige hereinfällt, die dem Benutzer suggerieren, dass er tatsächlich 4 GB nutzen kann. Obwohl nach wie vor nur 3.xxx GB Ram auch verwendet werden können...
 
@WosWasI: PAE ist ein Hardware Feature von x86er CPUs (36 bit breiter Speicherbus) und hat absolut gar nichts mit Windows zutun. Die meisten Betriebssysteme die es für diese Architektur gibt haben/nutzen das. Bei vielen Linux Distris oder BSDs, kannst du auch die vollen 64GB unter einen 32 bit System adressieren. (auch unter den Enterprise und DataCenter Editionen von Win Server). MS kastriert übrigens auch die 64 bit Home Editionen von Vista/7. (Basic: 8GB, Premium: 16GB).
 
http://www.raymond.cc/blog/archives/2009/08/19/make-windows-7-and-vista-32-bit-x86-support-more-than-4gb-memory/.............................http://www.bytepolis.de/index.php/artikel/6-anleitungen/4-32-bit-windows-7-mit-4gb-arbeitsspeicher-oder-mehr.html
 
@thomas69: dann rechne mal nach: ein PC arbeitet im Dual System, also 0 und 1, das sind 2 Zustände.
2^32 = 4294967296 = 4GB
2^64 = 18446744073709551616 = weiß nicht wie man so eine große Zahl nennt.
Da hilft keine Sperre entfernen, es werden nicht mehr als 4GB vom System genutzt, auch wenn 6GB erkannt werden.
Über die Physical Address Extension (PAE) kann man aber mit einem 32Bit Prozessor bis zu 64GB ansprechen. Das ist aber nur bei Prozessoren ab Intel Pentium Pro und AMD Athlon möglich, da die einen 36Bit breiten Adressbus haben 2^36.
Jetzt braucht man nur noch das richtige BS dazu.
Win XP und Vista kommen aber über 4GB meines Wissens nicht hinaus, Windows Server 2003 R2 Data Center Edition unterstützt die vollen 64GB.
Aktuelle Linux versionen ab Kernel 2.4.4 untzersützen uneingeschränkt PAE.
Ich hoffe das hilft weiter.
 
@wizkid: Apple macht's auch noch mit PAE :) hihi
 
Das ist doch logisch das die meisten 7 Nutzer auf 64Bit setzen. Jeder der Vista hatte nutzt jetzt 7 ausser diejenigen die sich Vista gekauft haben und deshalb nicht umsteigen. Viele die XP nutzten sind nun zu 7(64) umgestiegen weil es für XP eben keine praktikable 64Bit-Version gibt. Und genau 64Bit und DirectX11 sind die einzigen Argumente für 7. Wer nur arbeitet nimmt Linux das ist top und gibts auch als 64Bit-Edition. Wer aber zockt braucht DX und da reicht eigentlich XP dicke aus. Nur leider gibts dann keine 64Bit. Die fehlende DX10/11 Unterstützung ist zu verschmerzen aber 64Bit wird langsam wirklich nötig.
 
@Shadow27374: Wer nur arbeitet nimmt Linux? Na das wäre ja mal was neues :) Gerade zur Programmierung und ist Windows sehr geeignet. Durch Visual Studio und den .Net-Unterbau, ist das Programmieren um einiges produktiver als auf Linux-Systemen.
Auch Office ist nicht zu vernachlässigen zum Arbeiten. Wenn Windows nur für Zocker gefertigt würde, dann wäre das aber ein trauriges Windows!
 
@Shadow27374: @Shadow27374: Die einzigen Argumente? Also mir fallen da hunderte weitere ein :)
 
@Shadow27374: Hmm, also administriere ich bei uns in der Firma die ca. 200 Windows-Systeme nur, damit die Leute damit spielen können? Hätte ich das mal geahnt... Mir gegenüber tun die "Anwender" immer so, als bräuchten sie die Dinger für ihre Arbeit. Da bin ich aber die letzten 10 Jahre übelst übers Ohr gehauen worden!
 
@DON666: genialer Kommentar. Ich fühle mich genauso mies wie du :-)
 
Also ich wüsste mal gerne wie die Umfrage ausgeführt wurde. Mich könnten die aber auch mitaufnehmen, weil ich von XP (Computer) und Vista (Laptop) zu Win7 32bit gewechselt habe - mein Lapi hat zwar schon 4 GB aber egal. Ich nutze ein wichtiges Programm, was kein 64 Bit unterstützt, deshalb muss aufm Lapi 32 bit laufen.
 
Was soll sonst wohl auf dem 3. Platz liegen, wenn die Auswahl praktisch nur "Windows XP", "Windows Vista" und "Windows 7" heißt?
So gesehen ist der 3. Platz nicht sehr positiv, aber vielleicht wird es noch besser.
Bin aber skeptisch, weil insbesondere ältere Spiele unter Windows 7 leider nicht mittun.

Oder hat man etwa erwartet, dass Windows 95 oder DOS 6.2 noch in großem Umfang eingesetzt wird?
 
Spiele-Fans kaufen sich bekanntlich öfter mal neue Hardware, besonders, wenn die immer nur die neusten Spiele zocken wollen. Da ist es doch normal, dass auf dem neuem PC das vorinstallierte Windows 7 ist. Diejenigen, die nicht, oder nur gelegentlich zocken, brauchen ja nicht alle Nase lang neue Hardware, da ist dann auf alter Hardware entweder ein entsprechend altes Windows drauf, was da auch schon vorinstalliert war, was den Benutzern wohl dann völlig ausreicht, oder es wurde auf ein anständiges Betriebssystem, wie zum Beispiel das gute Bluescreenfreie Linux upgegraded.
 
@Fusselbär: Wobei sich die meisten Spieler wohl nie im Leben ein Fertigsystem kaufen würden, sondern eher das bestehende soweit wie möglich nachrüsten (Hauptsächlich Grafikkarte). Von daher denk ich das gerade im Spiele-Bereich der Anteil an "aufgedrängtem" Windows 7 sehr gering ist.
 
@Fusselbär: GENAU DAS, will die Industrie ja... fertig Rechner sind für Spieler zu 95% Crap, dadurch erreichen sie ja das ein Grossteil immer wieder neue Rechner kauft, anstatt sie selber zu bauen oder halt einen Freund zu fragen.
Linux+Cedega > Windows :P *duck*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum