Kampfabstimmung: HTML5 hat jetzt ein offizielles DRM-Modul

Html5, Webtechnologie, Webstandard Bildquelle: W3C
Die HTML5-Spezifikationen verfügen jetzt erstmals offiziell über eine Technologie, die nicht für maximale Offenheit sorgt. Die Encrypted Media Extensions (EME) sind in einer Kampfabstimmung als DRM-Verfahren für den neuen Web-Standard verabschiedet worden.
Das World Wide Web Consortium (W3C) hat die EME-Spezifikationen gestern offiziell als Empfehlung für die Verwendung im HTML5-Ökosystem verabschiedet. Unter den Mitgliedern des Gremiums herrschte dabei allerdings alles andere als ein Konsens. In der Abstimmung sprachen sich 58,4 Prozent der Anwesenden für die Technologie aus, 10,8 Prozent enthielten sich und 30,8 Prozent der W3C-Mitglieder lehnten das Ansinnen ab.

Die Entscheidung war alles andere als einfach. Eigentlich soll das Web auf komplett offenen Standards beruhen und auch Inhalte frei zugänglich halten. Aus der Medienindustrie gibt es allerdings ein starkes Interesse an DRM-Systemen, weil dort die Überzeugung herrscht, dass Inhalte, die nicht gesondert geschützt sind, von den Nutzern einfach kopiert werden und niemand mehr dafür bezahlt.


Ein Standard mit Problemen

Entsprechend wird es DRM-Systeme insbesondere bei den Streaming-Anbietern auf jeden Fall geben, da diese ansonsten keine Lizenzen erhalten. Hinter EME steht dabei die Idee, zumindest einen offiziellen und brauchbaren Standard anzubieten, um notorisch unsichere Drittanbieter-Plugins wie Flash endlich loszuwerden.

Gegen die Integration eines offiziellen DRM-Systems gibt es aber auch verschiedene ideologische und rechtliche Argumente. Natürlich stimmten entsprechend die W3C-Mitglieder gegen EME, die sich der Free Software Foundation oder vergleichbaren Organisationen verbunden fühlen, von denen DRM grundsätzlich und in jedem Zusammenhang abgelehnt wird. Juristisch sehen einige Mitglieder aber auch Schwierigkeiten bei der Frage, wer und auf welcher rechtlichen Grundlage bei Problemen haftbar gemacht werden kann. Html5, Webtechnologie, Webstandard Html5, Webtechnologie, Webstandard W3C
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden