Sexvideos von 14-Jährigen: YouTube-Star Austin Jones verhaftet

Youtube, Youtube Video, Kinderpornographie, YouTuber, Kinderpornografie, Austin Jones Bildquelle: YouTube/Austin Jones
YouTuber sind die neuen Promis, vor allem unter Teenagern findet der Starkult immer häufiger auf Internet-Plattformen statt. Doch das birgt auch Gefahren, wie der Fall des YouTubers Austin Jones zeigt. Dieser hat nämlich seine Bekanntheit missbraucht, um minderjährige weibliche Fans mutmaßlich dazu zu bringen, ihm Sex-Videos zu schicken.
Austin Jones ist ein Sänger und YouTube-Star, mit mehr als einer halben Millionen Abonnenten kann man ihm sicherlich einen Status als Internet-Promi attestieren. Doch der 24-Jährige wurde nun laut einem Bericht der Chicago Tribune verhaftet und muss sich wegen Vorwürfen der Pädophilie bzw. Kinderpornografie verantworten. Die beiden Strafbestandsfälle haben ein Mindeststrafmaß von jeweils 15 Jahren.

14-Jährige

Und die Vorwürfe sind schwerwiegend: Denn Jones soll zwei 14-jährige Mädchen aufgefordert haben, ihm sexuell eindeutige Videos und Fotos zu schicken. Einem der beiden Opfer soll er mitgeteilt haben, dass diese für ihn in "sexuell anzüglicher Art" tanzen soll. Das Alter soll laut Anklage eine wichtige Rolle gespielt haben, Jones soll das Mädchen angewiesen haben, "die ganze Zeit über das Alter zu sprechen".

Einem zweiten Mädchen soll Jones über Facebook mitgeteilt haben, dass sie beweisen müsse, dass sie sein größter Fan sei und zwar unter anderem indem sie ihre Unterwäsche auszieht.

Es ist nicht das erste Mal, dass Jones in die Nähe von Pädophilie gebracht wird: Vor etwa zwei Jahren wurde er beschuldigt, junge Mädchen angestiftet zu haben, ihm "Twerking"-Videos zu schicken. Als Twerking bezeichnet man einen von Miley Cyrus populär gemachten Tanz mit sexuell eindeutigen Beckenbewegungen.

Der YouTuber hat sich vor einem Jahr dafür per Video entschuldigt, dabei aber auch beteuert, dass er dabei niemals sexuelle Grenzen überschritten habe, da es nie Kontakt oder Nacktheit gegeben habe. Nun hat er aber diese Grenzen womöglich doch überschritten, Jones soll die Vorwürfe teils oder ganz gegenüber Ermittlern zugegeben haben, wie man in einem freigegebenen Dokument lesen kann. Youtube, Youtube Video, Kinderpornographie, YouTuber, Kinderpornografie, Austin Jones Youtube, Youtube Video, Kinderpornographie, YouTuber, Kinderpornografie, Austin Jones YouTube/Austin Jones
Mehr zum Thema: YouTube
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren63
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden