Microsoft: Minecraft erhält eine Ingame-Währung und einen Marktplatz

Microsoft, Minecraft, Education Edition, Minecraft: Education Edition Bildquelle: Microsoft
Bei dem Klötzchen-Game Minecraft handelt es sich um eines der erfolgreichsten Computerspiele überhaupt. Insgesamt wurden schon deutlich mehr als 100 Million Kopien in Umlauf gebracht. Microsoft ermöglicht den Nutzern ab sofort, auch selbst Zusatzinhalte anzubieten. Seitdem das Redmonder Unternehmen im Jahr 2014 das beliebte Open-World-Game aufgekauft hat, wurde das Spiel auf immer mehr Plattformen veröffentlicht. Neben einer für den Einsatz in Schulen konzipierten Education Edition wird auch an einer Version für die AR-Brille Microsoft HoloLens gearbeitet. Der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge steht den Spielern demnächst zusätzlich ein virtueller Marktplatz zur Verfügung, wo eigene Bauwerke oder auch komplette Abenteuer zum Verkauf angeboten werden können.

Diese Zusatzinhalte lassen sich mit einem ebenfalls neuen Feature bezahlen. Die sogenannten Minecraft Coins stellen nach der Einführung die offizielle Ingame-Währung des Spiels dar. Zuvor werden die Minecraft Coins allerdings erst noch in einer offenen Beta auf mit Android ausgestatteten Geräten getestet. Um Minecraft Coins auch ausgeben zu können, muss der Nutzer diese zunächst mit echtem Geld erwerben. Minecraft Ingame-Store

Anmeldung zwingend erforderlich

Um die eigenen Kreationen hingegen zu Geld machen zu können, muss man erst in das Minecraft Partner-Programm aufgenommen werden. So sind zum Launch des Marktplatzes nur wenige bekannte Teams wie BlockWorks und Sphax dazu in der Lage, ihre eigenen Inhalte anbieten zu können. Zudem behält Microsoft einen Teil der über den Marktplatz erwirtschafteten Umsätze als eine Gebühr ein.

Doch gerade für die jüngere Community könnte die virtuelle Währung interessant werden: Der entsprechenden Zielgruppe ist es oft nicht möglich, den Account permanent mit einer eigenen Kreditkarte zu verknüpfen, da junge Spieler oftmals keine Möglichkeit haben, um selbst Transaktionen über ein Online-Zahlungsmittel zu tätigen. Mit den Minecraft Coins wird es auch diesen Nutzern ermöglicht, auf die angebotenen Inhalte zuzugreifen.

Spiel bislang über 121 Millionen Mal verkauft

Die ursprüngliche Veröffentlichung von Minecraft fand am 18. November 2011 statt. Vor der Übernahme durch Microsoft wurde die Entwicklung des Spiels vollständig von Mojang geleitet. Zunächst konnte das Sandbox-Game lediglich auf Computern gespielt werden, die bereits mit Java ausgerüstet waren. Erst im späteren Verlauf der Entwicklungsgeschichte wurde der Support auch auf zusätzliche Plattformen ausgeweitet. Insgesamt hat sich Minecraft schon mehr als 121 Millionen Mal verkauft. Etwa 55 Millionen Spieler verbringen jeden Monat zumindest einen Teil ihrer Zeit mit dem Kult-Game.

Download Minecraft - Kultgame für Kreative Microsoft, Minecraft, Education Edition, Minecraft: Education Edition Microsoft, Minecraft, Education Edition, Minecraft: Education Edition Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr : Fossil Q Smartwatches: Fossil Q Smartwatches
Original Amazon-Preis
79
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55
Ersparnis zu Amazon 30% oder 24

Tipp einsenden