Microsoft limitiert OneDrive-Speicher im März auf einen Terabyte

Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Bildquelle: Microsoft
Microsoft wird in Zukunft keine Überschreitungen von Speicherlimits mehr akzeptieren. Im Oktober 2014 hat das Unternehmen verkündet, unlimitierten Speicher für alle Office 365 Abonnenten bereitstellen zu wollen. Dieses Versprechen wurde allerdings nach etwas weniger als einem Jahr zurückgerufen, da einige Nutzer die Verfügbarkeit des unlimitierten Speichers missbraucht hätten.
Damals wurde betont, eine Limitierung auf einen Terabyte Cloud-Speicher einzuführen. Diese Änderung sollte für aktive Abonnenten des Dienstes jedoch erst ein Jahr später erfolgen. Nun sehen Nutzer von Microsofts Cloud-Dienst eine Warnung, dass diese Limitierungsregel demnächst endgültig durchgesetzt werden soll. Das geht aus einem Tweet von Paul Thurrott hervor, welcher einen Screenshot eines Nutzers zeigt. Darüber hat bereits Neowin berichtet. Das Datum sei hier der 1. März 2017. Offenbar scheint jeder Kunde, der ein Office 365-Abonnement abgeschlossen hat, diese Meldung sehen zu können. Wir gehen deshalb davon aus, dass die Umsetzung der Speicherregel für alle am gleichen Tag erfolgen wird.


Änderung ist absehbar gewesen

Während diejenigen, die den Dienst kostenfrei beziehen, lediglich fünf Gigabyte Cloud-Speicher zur Verfügung gestellt bekommen, sind hier Nutzer des kostenpflichtigen Service-Abonnements mit offiziell einem Terabyte im Vorteil. Die Limitierung ist allerdings soweit absehbar gewesen, da seit der Ankündigung seitens Microsoft nun 13 Monate vergangen sind. Das Unternehmen stand jedoch Ende des letzten Jahres für diese Neuregelung stark in der Kritik: Die Redmonder argumentierten damit, dass Nutzer den "unlimitierten Cloud-Speicher" ausgenutzt hätten, obwohl Microsoft aktiv damit geworben hatte.

Allerdings gibt es momentan noch keine Möglichkeit, den zur Verfügung gestellten Speicherplatz mit anderen Nutzern zu teilen. So können Kunden von Office 365 Home zwar insgesamt bis zu fünf Terabyte nutzen, indem mehrere OneDrive-Accounts verwendet werden - Eine Zusammenlegung dieser ist dennoch nicht möglich.

Download
OneDrive für Windows - Zugang zu Microsofts Cloud-Speicher
Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden