Samsung fährt Note 7 weiter zurück - Galaxy S8 womöglich früher

Samsung, Samsung Galaxy, Akku, Galaxy Note, Samsung Galaxy Note 7, Galaxy Note 7, Explosion, Samsung Galaxy Note7, Brandgefahr Bildquelle: Reddit/Crushader
Das Debakel rund um Samsungs neuestes Smartphone Galaxy Note 7 nimmt seinen Lauf - und könnte letztlich auch einen versöhnlichen Ausgang haben: Branchenkenner rechnen inzwischen damit, dass das Unternehmen die kommende Version seines Flaggschiffs, das Galaxy S8, eher in den Handel bringen wird.
Doch erst einmal muss die Sache mit dem Note 7 geklärt werden. Samsung reagiert in manchen Belangen anders als viele erwartet hätten - und das in aller Konsequenz. Nach der Bekanntgabe der großen Rückruf-Aktion wäre anzunehmen, dass die Marketing-Abteilung den Auftrag erhält, zu retten, was zu retten ist. Etwa, indem man mit einer aufgefrischten Kampagne versucht, das Image der eigenen Smartphones wieder aufzupolieren.

Das tut Samsung allerdings nicht. Laut einem Bericht von SamMobile hat der Konzern inzwischen die gesamte Reklame für das Note 7 zurückgezogen. Das ist folgerichtig - denn der Verkauf der Geräte wurde ohnehin eingestellt. Die bereits gebuchten Werbe-Slots werden aber keineswegs mit Anzeigen für andere Mobiltelefone gefüllt, um Kunden zu anderen eigenen Smartphones umzuleiten. Stattdessen laufen beispielsweise im südkoreanischen Fernsehen nun Spots, in denen Samsung seine Fernseher und Kühlschränke anpreist.

Wenn bei Samsung der Schalter im Marketing auf eine solche Art umgelegt wird, bedeutet dies nicht einfach, dass einige Mitarbeiter nun umdenken müssen. Denn Samsungs Marktführerschaft bei Smartphones beruht zu einem wesentlichen Teil auf der Werbung. Das Unternehmen investiert sogar ein Vielfaches dessen ins Marketing, was der Konkurrent Apple - der beim Start neuer Produkte scheinbar überall präsent ist - ausgibt.


Frühstart des S8

Die Freunde der Samsung-Smartphones dürften sich aber vielmehr dafür interessieren, wie es denn nun überhaupt in Sachen Produkten weitergeht. Hier stellt sich die Situation aktuell so dar, dass Samsung erst einmal alle neu produzierten Modelle des Note 7 für das weltweite Austausch-Programm einsetzt. Erst wenn hierfür ein ausreichend großes Kontingent zur Verfügung steht, werden auch die Lieferungen an die Verkaufskanäle wieder aufgenommen.

Allerdings dürfte man im Vorstand des Unternehmens dieses Produkt im Großen und Ganzen bereits als Abschreibungs-Objekt einsortieren. Daher rechnen verschiedene Kenner der Branche inzwischen damit, dass das Galaxy S8 nicht erst - wie sonst üblich - auf dem Mobile World Congress (MWC) im kommenden Februar vorgestellt wird.

Die neuen Flaggschiff-Geräte sollen bereits mit Modellnummern ausgestattet sein, mit denen sie in die für die Marktzulassung nötigen Tests geschickt werden: SM-G950 und SM-G955. Das S7 firmierte unter der Kennung G930 und dass das S8 nicht als G940 geführt wird, dürfte daran liegen, dass die 4 in Südkorea eine Unglückszahl ist. Samsung-intern lauten die Codenamen Dream und Dream2. Das S8 soll dem Vernehmen nach mit zwei Display-Größen auf den Markt kommen, die beide über die gebogenen Bildschirmränder verfügen.

Cortex-A73 & Mali-G71
Neues Herz fürs Samsung Galaxy S8
Samsung, Samsung Galaxy, Akku, Galaxy Note, Samsung Galaxy Note 7, Galaxy Note 7, Explosion, Samsung Galaxy Note7, Brandgefahr Samsung, Samsung Galaxy, Akku, Galaxy Note, Samsung Galaxy Note 7, Galaxy Note 7, Explosion, Samsung Galaxy Note7, Brandgefahr Reddit/Crushader
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Canon TL-H58 Tele Konverter für Legria HFS10/HFS100
Canon TL-H58 Tele Konverter für Legria HFS10/HFS100
Original Amazon-Preis
382,99
Im Preisvergleich ab
329,00
Blitzangebot-Preis
207,93
Ersparnis zu Amazon 46% oder 175,06

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden