Samsung fährt Note 7 weiter zurück - Galaxy S8 womöglich früher

Das Debakel rund um Samsungs neuestes Smartphone Galaxy Note 7 nimmt seinen Lauf - und könnte letztlich auch einen versöhnlichen Ausgang haben: Branchenkenner rechnen inzwischen damit, dass das Unternehmen die kommende Version seines Flaggschiffs, ... mehr... Samsung, Samsung Galaxy, Akku, Galaxy Note, Samsung Galaxy Note 7, Galaxy Note 7, Explosion, Samsung Galaxy Note7, Brandgefahr Bildquelle: Reddit/Crushader Samsung, Samsung Galaxy, Akku, Galaxy Note, Samsung Galaxy Note 7, Galaxy Note 7, Explosion, Samsung Galaxy Note7, Brandgefahr Samsung, Samsung Galaxy, Akku, Galaxy Note, Samsung Galaxy Note 7, Galaxy Note 7, Explosion, Samsung Galaxy Note7, Brandgefahr Reddit/Crushader

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das könnte so doch ein Kreislauf werden aus dem samsung nicht ohne weiteres rauskommt. Sie haben sicherlich das Note unter Zeitdruck rausgebracht damit sie vor dem vermeintlichen Hauptkonkurrenten Apple iPhone 7plus auf dem Markt sind. Nun zeichnet sich das als Debakel ab.. wenn nun das s8 vorgezogen wird um zu retten was zu retten ist, könnte es eventuell auch Probleme geben. Ich schreibe bewusst könnte ! Interessant wird ob sie auch bis dahin den klinkenanschluss im s8 entfernen, dürfte auch etwas sein was nicht von heute auf morgen geschieht. Mit dem s7 hatten sie anscheinend vieles richtig gemacht und mit dem Note 7 wieder vieles verbockt.
 
@Balu2004: Naja eigentlich gibt es ja nur Probleme mit dem Akku, also haben sie eine Sache verbockt, und nicht vieles...
 
@counter2k: diese eine Sache ist richtig, das langt aber anscheinend um in der Presse gut aufzufallen, sowie die Empfehlung es nicht zu nutzen von Behörden. Das geschmäckle bleibt.

erinnere dich an das sogenannte Bendgate bei der Einführung des 6+, da waren auch nur wenige betroffen und trotzdem hielt sich das Thema lange, auch heute noch wird erst mal geschaut ob sich die neuen Iphones verbiegen
 
@counter2k: Diese eine Sache ist leider bedauerlicher als beispielsweise das Beschädigen des Stiftes oder der Stifthalterung durch Fehlgebrauch, weil hierdurch tatsächlich Menschenschaden entstehen kann. Mag sein, dass sie "nur" eine Sache nicht gut umgesetzt haben, aber dafür ist der Effekt dessen hoch.
 
@Balu2004:
Wenn sie im s8 den Klinkenanschluss entfernen, wiederholt sich das s6-Debakel, wo auch die Kunden mit der Brieftasche abstimmten ob sie ihre Lieblingsfeatures weghaben wollen.
Auch wenn sie es gerne wären - Samsung ist nicht Apple, und Samsung-Kunden sind keine Apple-Kunden.
Das sollte Samsung endlich mal kapieren.
 
@moribund: Danke deinem Beitrag kann ich 100% zustimmen. +
 
@Balu2004: weiss jetzt nicht was du meinst mit vieles verbockt mal abgesehen von dem akku.
was echt scheisse ist und nicht hätte passieren sollen aber schließlich passieren kann.
ansonsten ist das note 7 doch ein gutes smartphone wenn auch leicht überteuert.
 
@Es gibt sie doch: ich finde das Note 8 ebenfalls ein sehr interessantes Gerät, auch wenn ich iPhone User bin. Richtig es ist "nur" der Akku, in den USA sind anscheinend mittlerweile 70 Fälle bekannt in denen der Akku explodierte.. genau das bleibt beim Kunden haften und auch die Rückrufaktion. Es spricht Bände das samsung zB Werbezeiten, die für das Note 8 vorgesehen war und reserviert sind, für Kühlschränke etc. nutzt. Es gibt sogar Spekulation ob das Note 8 überhaupt nochmals kommen sollte. Das interessante ist das die Akkus aus eigener Produktion stammen, nun werden alle Akkus bei einem Zulieferer bezogen.
 
Also Apple ist nicht durch eigene Anstrengungen bekannt, sondern durch die Medien, die schon Wochen vorher im Tagestakt die Werbetrommel mit Gerüchten und Möchtegernanalysen zur Omnipräsenz aufpumpen. Die brauchen doch kaum Werbung zu machen, dank der von Apple-Fans durchzogenen Medienlandschaft.
 
@Knarzi81: Die Medien berichten auch nur darüber, weil die Nachrichten Traffic ohne generieren. Und wenn man sich die Kommentare zu den Artikeln anschaut, sind es mehr Android User als Apple Fans die dort ihre Meinung zum besten geben.
 
@Knarzi81: Natürlich, alle Medien sind Apple Fanboys und nur deshalb sind sie bekannt ;)

EDIT: Schreibfehler korrigiert
 
@ger_brian: Von alle steht da nirgends was, lediglich von solchen durchzogen. ;) Wäre mir neu, dass eine Sache Fan von was sein könnte. :P
 
@Knarzi81: Du weißt genau, was gemeint war. Du glaubst doch nicht im Ernst, dass Apple nur deshalb bekannt und erfolgreich ist, weil jeder in der Medienbranche ein Apple Fan ist, oder?
 
@ger_brian: Wo steht da, dass jeder einer wäre? Die DDR war auch von Stasi-Spionen durchzogen. Das heißt aber eben nicht, dass jeder ein Stasispion war.
 
@Knarzi81: Lege doch bitte nicht jedes einzelne Wort auf die Goldwaage sondern beschäftige dich mal mit Aussagen an sich. Deine grundsätzliche Aussage ist absolut lächerlich.
 
@ger_brian: Ich lege deine Aussage genau dann auf die Goldwaage, wenn sie meine Aussage falsch wiedergibt. Meine Aussage an sich kannst du ruhig für lächerlich halten, issn freies Land.
 
@Knarzi81: Leute wie Dich braucht das Land. Korinthenkacker nennt man sowas.
 
@Besenrein: Wenn du dir gern Worte in den Mund legen lässt, dann bitte. Ich wiederhole es gern: Issn freies Land...
 
@Knarzi81: Das ist aber auch kein Wunder - Verlage, Werbung, Druck, Audio, Filme - da sind die Macs nun mal überproportional einfach vorhanden.
Auch bei den öffentlich rechtlichen sind jede Menge Macs im Einsatz - die kleben halt nur die Logos ab.
Auch ich verwende für einige Sachen nur Macs. Sind einfach stabiler und zuverlässiger als die Dosen.
und ja - es ist auch eine emotionale Sache. Macuser haben keine Kisten, Smartphones, Tablets oder MP3-Player.
Sie haben MacBooks, iPhone, iPad, iPod. Alles andere ist indiskutabel. Apples Geräte sind eher wie Familienmitglieder. Und werden auch so behandelt. Selbst jahrealte Geräte sehen Top aus und funktionieren 100%.
ist wie beim Sex.Kriegst ne Bordsteinschwalbe fürn 20er oder aber auch 200.-€ im Bordell.
 
@LastFrontier: "Sind einfach stabiler und zuverlässiger als die Dosen." The nerverending legend. Meistens von Leuten aufgestellt, die einen 300 Euro Aldi Laptop plus Vorinstallation mit Macbook Pros vergleichen, so als würde es nur diese geben.
 
@Knarzi81: Ist nicht nur bei den Aldi-Geräten so. Auch bei Dell, Sony, HP etc. Ich habe noch keinen fertig konfigurierten PC von der Stange gesehen, der nicht irgend welchen Bloatmist drauf hatte.
 
@LastFrontier: was hat die bloatware mit der kernaussage zu tun?^^
 
@LastFrontier: Wegen solchen verblendeten Aussagen werde ich mir niemals ein Apple Produkt anschaffen, einfach weil ich nicht zu so einer Sekte gehören möchte.
Das widert mich richtig an.
 
@LastFrontier: das war mal so. Ist es aber nicht mehr , früher hieß es das Macs Sachen machen die Windows nicht könne- deshalb stand in jedem Tonstudio ein Mac und ebenso in jeder Grafikabteilung. Das hatte aber eher mit den Programmen zu tun und nicht mit dem Gerät. Heute läuft jedes Programm auf jedem Betriebssystem daher sind Agenturen und Studios nicht mehr auf die hohen Anschaffungskosten gebunden, es sind meist individuell zusammengesetzte PCs. Macs sind in der Max- Ausstattung nicht mehr wirtschaftlich. DAHER, jeder Mac Besitzer ist heutzutage ein Trendfolger der Aussagen möchte das daß Business bei ihm läuft. Von abstürzen will man eigentlich nicht reden, nach OSX Snow Leopard ging es steil bergab mit OSX . Stabilität nicht gewährleistet und durchdacht schon garnicht. Es ist wie es ist, Macs führen nicht mehr die Welt der kreativen sondern die Welt der angeblichen Besserverdiener. Ein MacBook Pro ist in Max-Ausstattung nicht leistungsfähiger wie ein 1600 Euro alienware ....nur hübscher.
 
@Knarzi81: Merkwürdig... wo doch Apple und Samsung fast die selben Werbeausgaben haben (je ca. 350 Mio. pro Jahr).
 
@Knarzi81: Aja, die Apple-Fans durchzogene Medienlandschaft die aus jeder Mücke einen gigantischen Skandal macht. (Bendgate, FBI usw.) Apple steht im Titel, weil Leute auf Apple klicken, nicht weil die Redakteure Fans/Hater sind. Deshalb wird aus Foxconn auch schnell mal Apple-Zulieferer.
 
Fürs S8 bitte Frontlautsprecher dann ists perfekt. Danke :)
 
@Kiergard: auch ein guter zeitpunkt zur wiedereinführung wechselbarer akku's .
 
@Greengoose: Sehe ich genauso.
Wechselakku und dann wieder das Note 7 als Note 8 raus bringen.
Dann würde ich es sogar kaufen.
Klinkenanschluss muss selbstverständlich dran bleiben.
 
@Kiergard: Und keine Glasrückseize
 
Das S8 dann ohne Klinkenbuchse, dafür in neuem Diamantschwarz und Mattschwarz. Würde mich nicht wundern.
 
seid doch froh das ihr euch endlich mal etwas vernünftiges in Haus holen könnt.
 
Das ist für die Nutzer schon ärgerlich. Überlegt man sich, bei einem Wechselakku den Kunden einen neuen Akku zuschicken, den alten Retour schicken lassen, könnte so einfach sein. Man ist sein Gerät nicht los, keine Daten und Einstellungen gelöscht usw. Aber wie sagte Samsung einst: Niemand braucht Wechselakkus. Den Spruch haben sie auch für SD Slots gebracht, und mussten ganz schnell zurückrudern.
Das ist der Grund warum ich noch nicht den Sprung von meinem S5 auf ein neueres (Samsung) Gerät gemacht habe, und scheint ja nicht verkehrt gewesen zu sein.
Was heißt das jetzt für die Note 7 Besitzer? Ich fürchte, wenn am Ende auch nicht so viele Geräte im Umlauf sind, auch der Software Support schneller sein Ende finden wird. Und die Kunden sollen dann Vertrauen in ein S8 oder späteres Note 8 haben?
 
@CrazyWolf: Habe noch das S3...werde zum Ende des Jahres eventuell das S5 mir zulegen...schauen wir mal...
 
@Mitglied1: Hatte zuvor auch das s3.
Ging aber nach einem Regenguss beim Joggen kaputt: Wasserschaden.
Deswegen hab ich mir das wasserfeste s5 geholt.
Kann das Teil ebenfalls nur weiterempfehlen!
 
Wenn die Akkus nicht immer fest verbaut sein müssten wäre das Problem viel einfacher zu lösen gewesen, aber so wurde jede Menge Elektroschrott produziert. Warum wird in Sachen Umweltschutz und Ressourcennutzung dahingehend nichts unternommen?
 
@Memfis: Die Kunden kaufen es doch trotzdem.
Es gibt x Anbieter von Smartphones, die einen auswechselbaren Akku haben und in denen mindestens gleichstarke Hardware verbaut ist (und die in sehr regelmäßigen Abständen Software-Updates ausliefern!).

Aber wer würde sowas schon kaufen wollen, wenn man doch ein Samsung oder Apple Produkt sein Eigen nennen könnte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter