Apple gibt iWork-Apps neue Funktionen für gemeinsames Bearbeiten

Apple, iCloud, Keynote, Echtzeit, iWork, pages, Numbers, Kollaboration Bildquelle: Apple
Apple macht nun die iWork-Bürosoftware komplett teamfähig. Das hat Apple-Chef Tim Cook gestern während der iPhone-7-Präsentation angekündigt. Apple stellt damit eine neue Version von iWork vor, die geräteübergreifend in Echtzeit Kollaborations-Features bekommt.
In den kommenden Versionen sollen Nutzer einfach in Echtzeit Dokumente, Tabellen oder Präsentationen auf dem Mac, iPad, iPhone und auf dem PC bearbeiten können. Dazu kommt eine einfache Versionsverwaltung und Markierungen von Änderungen anderer Nutzer. Wann die ersten Anwender die Echtzeit-Features nicht nur über icloud.com sondern auch in den Apps auf iOS- und macOS-Geräten selbst nutzen können, wurde noch nicht angekündigt. Apple arbeitet daran - mehr war nicht zu erfahren.

iWork for iCloud WindowsiWork for iCloud WindowsiWork for iCloud WindowsiWork for iCloud Windows

iWork für iPhone-Käufer kostenlos

Interessant ist die Neuerung vor allem für iOS-Nutzer mit weiteren Geräten, die nicht von Apple stammen. Denn Apple bietet seit einiger Zeit mit jedem neugekauften iPhone und iPad die Apps Pages, Numbers und Keynote kostenlos mit dazu an. Damit verbunden ist auch der Zugang zu iCloud und den iWork-Web-Apps. Diese kann man über das Webinterface eigentlich auf jedem Gerät laufen lassen und somit die neuen Kollaborationsfeatures einfach nutzen.

Ähnlich wie bei der Konkurrenz lässt sich definieren, wer an einem Dokument online mitarbeiten kann und wer nicht. Man kann so auch einfach die URL freigeben und so jeden beliebigen Nutzer mitarbeiten lassen. Apple definiert das über öffentliche und nicht öffentliche Dokumente. Vorteile gegenüber den Lösungen anderer Anbieter waren in der kurzen Keynote-Präsentation der neuen Funktionen nicht zu erkennen.

Siehe auch: Apple vergrößert Online-Speicher: iCloud mit 2 TB für 19,99 Euro

Apple hatte sich bisher nur recht stiefmütterlich um die Apps gekümmert. Nun findet aber ein Umdenken statt, und zwar nicht, weil die Software an sich viel Potential hat, sondern weil Apple ganz auf das Thema iCloud setzt. Dort gab es schon länger die Möglichkeit über iCloud.com an Dokumenten gemeinsam zu arbeiten, nun startet das Feature schon bald auch mit den nativen Apps. Zudem knabbert Apple mit den Verbesserungen der eigenen Apps ein wenig an den Marktanteilen von Google und Microsoft. Vor allem im Education-Bereich ist Apple hardwaremäßig stark vertreten und will die Markanteile auch bei Diensten und Software ausbauen.

Apple öffnet gratis 'iWork for iCloud Beta'
für reine Windows-Nutzer
Apple, iCloud, Keynote, Echtzeit, iWork, pages, Numbers, Kollaboration Apple, iCloud, Keynote, Echtzeit, iWork, pages, Numbers, Kollaboration Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden