Amazon sucht dieses Jahr noch mehr Helfer für die Weihnachtszeit

Amazon, Logo, Versandhandel, Logistikzentrum Bildquelle: Amazon
Der Online-Händler Amazon will im diesjährigen Weihnachtsgeschäft mit deutlich mehr Saison-Kräften sicherstellen, dass die zahlreichen Bestellungen der Kunden schnellstmöglich bearbeitet werden. Die Zahl des Vorjahres soll um 3.000 Helfer übertroffen werden.
In den neun Logistikzentren sollen in den letzten Wochen des Jahres 13.000 Saisonarbeitskräfte zusätzlich eingesetzt werden, um den vorhersehbaren Ansturm zu bewältigen. Im letzten Jahr waren es rund 10.000. Damit wird die Stammbelegschaft, die eigentlich bei aktuell rund 11.000 Mitarbeitern liegt, vorübergehend mehr als verdoppelt.

"Jedes Jahr vergrößern wir unsere Teams an allen deutschen Logistik-Standorten für die Weihnachtssaison", erklärte Steven Harman, der unter anderem für die deutschen Logistikzentren zuständig ist. Gesucht werde an allen deutschen Logistik-Standorten von Amazon: an beiden Standorten in Bad Hersfeld sowie in Brieselang, Graben, Koblenz, Leipzig, Pforzheim, Rheinberg und Werne.


Ab 10 Euro pro Stunde

Wer also zumindest einen vorübergehenden Job für das Jahresende sucht, kann bei dem Online-Händler fündig werden. Geboten wird laut den Angaben des Unternehmens ein Stundenlohn von mindestens 10 Euro brutto. Hinzu sollen Zusatzleistungen wie monatliche Bonuszahlungen kommen. Mitzubringen seien nur eine gültige Arbeitserlaubnis sowie grundlegende Deutsch- oder Englischkenntnisse.

In diesem Jahr dürfte die Zahl der Bestellungen, die in der Vorweihnachtszeit bei Amazon eingehen, neue Rekorde erreichen. Das liegt nicht nur an dem weitergehenden Trend zum Einkauf im Netz. Amazon hat über seinen Prime Video-Dienst auch zahlreiche neue Stammkunden gewonnen, die nun sicherlich auch die Vorzüge des Bestellens als Prime-Mitglied nutzen werden. Den ersten Höhepunkt des vorweihnachtlichen Geschäftes wird die Cyber-Monday-Woche darstellen, die in jedem Jahr Ende November stattfindet und mit zahlreichen Sonderangeboten lockt. WinFuture.de wird dann wieder wie gewohnt bereitstehen und euch die besten Angebote im Preisvergleich zu anderen Händlern zeigen.

Amazon Prime
30 Tage lang kostenlos testen
Die täglichen Blitzangebote
in der bewährten WinFuture-Übersicht
Amazon, Logo, Versandhandel, Logistikzentrum Amazon, Logo, Versandhandel, Logistikzentrum Amazon
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden