Original-Designdokument: So wurde Blizzard von Diablo überzeugt

Design, Diablo, Making of, Original Bildquelle: Gray Beard Games
Diablo zählt zu den bekanntesten und erfolgreichsten Spielereihen der Gaming-Geschichte. Seinen Start nahm das düstere Kultspiel von Blizzard schon im Jahr 1994. Jetzt wurden die Original-Designdokumente des ersten Teils als PDF veröffentlicht.

Einblick in die Entstehungsgeschichte

Die Games Developer Conference ist traditionell der Ort, wo Spieleentwickler meist einen Ausblick auf die Zukunft ihrer Kreationen geben. In diesem Jahr nutzte der Diablo-Schöpfer und Blizzard North-Mitbegründer David Brevik die Messe, um bei einem Panel zum 20. Jubiläum der berühmten Blizzard-Reihe Details über die Entstehungsgeschichte zu verraten. Dabei hatte Brevik auch zugesagt, das Original-Designdokument zu Diablo 1 zum Download bereitzustellen. Dieses Versprechen wurde jetzt eingelöst. Diablo Original-DesigndokumenteDas einzige Bild der Spielewelt im Diablo-Designdokument Ab sofort kann das Dokument, das den Anfang der Diablo-Reihe markiert, auf der Homepage von Breviks neuem Entwicklerstudio "Gray Beard Games" heruntergeladen werden. Der Entwickler von Condor hatte das Dokument im Jahr 1994 erstellt, um die spielerischen und technischen Aspekte des Titels den späteren Publishern vorlegen zu können. Mit großem Erfolg: nach einem echten Bieterwettstreit zwischen Blizzard und 3DO wurde das Spiel zwei Jahre Später von Blizzard unter dem Namen "Diablo" veröffentlicht.

Turn-based und dynamisch

Vor allem für Fans der Reihe dürfte es interessant sein zu sehen, wie schon im ersten Konzept zu dem Spiel noch heute gültige Mechaniken beschrieben werden. Teilweise wurden die in dem Dokument angeführten Features aber schon bis zum ersten Erscheinen verändert. Berühmtes Beispiel ist hier, dass Diablo ursprünglichen ein rundenbasiertes Kampfsystem haben sollte, es von David Brevik aber in einer Nacht zum Echtzeit-Action-Game umprogrammiert wurde.

Als "Herz von Diablo" beschrieben die Entwickler in dem Designdokument ihr System, das es möglich macht, zufällige Dungeons zu erstellen: "Jedes Mal, wenn ein Level betreten wird, wird mit dem Dynamic Random Level Generation (DRLG) System ein neues Dungeon-Level kreiert". So sollte das Spiel bei jeder Runde ein "neues Erlebnis" bieten.

Details zu Team und Technik

Im weiteren Verlauf beschrieben die Entwickler auch die erwarteten Anforderungen für die Entwicklung. Demnach wollte man Diablo innerhalb eines Jahres mit einem 11-köpfigen Team realisieren. Als Auflösung wurde Super VGA mit 640x480 Pixeln angepeilt. Jedes Monster sollte zahlreiche Todes-Animationen erhalten, die jeweils mindestens "50 Bilder pro Animation" benötigen. Zum Start wollte man 16 verschiede Monster-Typen und maximal sechs unterschiedliche Level entwickeln.

Designdokument zu Diablo
Original-Konzept von 1994 als PDF

Design, Diablo, Making of, Original Design, Diablo, Making of, Original Gray Beard Games
Mehr zum Thema: Diablo 3
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:00 Uhr Lenovo Y700 39,6 cm (15,6 Zoll Full HD) Notebook (Intel Skylake Core i7-6700HQ, 8GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce GTX 960M, externer DVD-Brenner,Win 10)
Lenovo Y700 39,6 cm (15,6 Zoll Full HD) Notebook (Intel Skylake Core i7-6700HQ, 8GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce GTX 960M, externer DVD-Brenner,Win 10)
Original Amazon-Preis
1.049,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
999,99
Ersparnis zu Amazon 0% oder 49,01
Nur bei Amazon erhältlich

Diablo 3 im Preisvergleich

Tipp einsenden