Diablo 2 Patch erschienen: Blizzard bringt Support für moderne OS

Spiele, World of Warcraft, Diablo, Gamer, Blizzcon, Stracraft Bildquelle: Vincent Samaco / Flickr
Blizzard hat relativ überraschend nach rund viereinhalb Jahren ein Update für Diablo 2 herausgegeben. Der Klassiker bekommt ein umfangreiches Update, mit dem die Reise nach Sanctuary nun besser mit modernen Betriebssystemen und mit moderner Hardware laufen soll, dafür wird der Support für einige alte OS gestrichen.
Das Action-Rollenspiel ist bereits im Jahr 2000 auf den Markt gekommen und erfreut sich noch immer ungebrochener Beliebtheit. Als im vergangenen Jahr dann die diffuse Ankündigung von Blizzard kam, man wolle sich die Klassiker Starcraft, Warcraft 3 und Diablo 2 vornehmen, um sie zu "renovieren", wie es damals hieß, war die Freunde bei den Fans entsprechend groß. Man hatte erwartet, dass es umfangreiche Anpassungen und vielleicht sogar neue Inhalte geben werde. Die nun herausgegebene Aktualisierung setzt die Vorfreude jetzt aber in ein anderes Licht - denn die ersten Spieler sind enttäuscht von dem, was Blizzard da getan hat.

Siehe auch: Blizzard: Starcraft, Warcraft 3 & Diablo 2 sollen renoviert werden

Der Patch 1.14a für Diablo Lord of Destruction zielt zunächst einmal auf bekannte Fehler mit moderner Hardware, um die Probleme zwischen dem alten Game und neuer Technik auszulöschen. Soweit, so gut - allerdings hat Blizzard sich nun auch dafür entschieden, alte System wie zum Beispiel die Power-PC-Infrastruktur am Mac nicht weiter zu unterstützen. Für Spieler am Mac bedeutet das nun außerdem, dass sie mindestens OS X 10.10 verwenden müssen, wenn sie den neusten Patch aufspielen wollen.

Alte Klassiker auf neuen Systemen - das hat nicht nur Blizzard jetzt für sich entdeckt. Auch Microsoft hat viel Arbeit in die Möglichkeit gesteckt, beliebte Xbox 360-Spiele auf die Xbox One zu bringen. Blizzard macht es nun ähnlich und stellte sogar neue Mitarbeiter für die Möglichkeit ein, alte Game-Klassiker am Leben zu erhalten.

Anfang vom Ende?

Heute ist das noch kein Drama, da Blizzard aber interessante neue Updates für die Zukunft angekündigt hat, verärgert das die ersten Nutzer älterer Systeme. Die Community befürchtet nun vor der Wahl zu stehen die Verbesserungen nur noch für neuere System zu bekommen. Noch werden Windows Vista und Windows XP unterstützt, aber deren Support könnte wackeln. Nun zumindest gibt es erst einmal (hoffentlich) weniger Probleme unter Windows 10.

Das Action-RPG soll schon bald ein weiteres Update erhalten, dann, um Cheating und Hacks einen weiteren Riegel vorzuschieben. Die ersten Arbeiten daran haben schon mit dem neuen Patch Einzug gehalten.


Spiele, World of Warcraft, Diablo, Gamer, Blizzcon, Stracraft Spiele, World of Warcraft, Diablo, Gamer, Blizzcon, Stracraft Vincent Samaco / Flickr
Mehr zum Thema: Diablo 3
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:30 Uhr12er Set LED 5W ultra flach 3cm Einbauleuchte IP20 schwenkbar warmw.
12er Set LED 5W ultra flach 3cm Einbauleuchte IP20 schwenkbar warmw.
Original Amazon-Preis
145,94
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99,95
Ersparnis zu Amazon 0% oder 45,99

Diablo 3 im Preisvergleich

Tipp einsenden