Neue BSI-Warnung vor kritischem Android-Sicherheitsleck

Android 6.0, Marshmallow, Android M, Android 6.0 "Marshmallow" Bildquelle: Google
Google hat das Jahr mit einer neuen Sicherheitsaktualisierung für Android gestartet. Wie wichtig es für Nutzer ist, diese Updates schnellstmöglich einzuspielen, hat jetzt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, kurz BSI, noch einmal betont und eine entsprechende Warnung vor Sicherheitslücken herausgegeben.
Die Warnmeldung wurde vom BSI mit der Risikostufe 4 versehen und bezieht sich auf verschiedene Lücken: "Google schließt mit den aktuellen Sicherheitsupdates für Android mehrere Sicherheitslücken, die es einem entfernten und nicht angemeldeten Angreifer ermöglichen, Informationen auszuspähen, Sicherheitsmechanismen zu umgehen sowie beliebige Befehle und Programme auszuführen und damit dauerhaft die Kontrolle über Ihr Gerät zu übernehmen." Ein Update ist daher dringend angeraten, Nutzer sollten ihr Geräte regelmäßig auf vorhandene Updates überprüfen.

Android M 6.0Android M 6.0Android M 6.0Android M 6.0
Android M 6.0Android M 6.0Android M 6.0Android M 6.0

Nur die Nexus-Reihe kann (derzeit) aktualisiert werden

Dabei ist das leichter gesagt als getan - denn Google hat die Updates, die kritische Sicherheitslücken fixen, zunächst nur für die eigene Nexusreihe herausgebracht und an die Partner versendet, schreibt das BSI: "Die Sicherheitsupdates sind bislang nur für Google Nexus-Geräte verfügbar. Wann andere Hersteller nachziehen werden, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht bekannt."

Laut BSI sollen Nutzer von älteren Versionen, genauer gesagt von Android 4.4.4, 5.0 oder 5.1.1 dringend auf die Version LMY49F updaten. Nutzer mit Android 6.0 oder 6.0.1 können dabei von Google bereits eine mit 2016-01-01 gekennzeichnete Build erhalten. LMY49F und 2016-01-01 sind die jüngsten Security Patches von Google.

Googles Patch-Ankündigung

Google hatte bereits am Montag (4. Januar 2016) selbst über insgesamt zwölf Sicherheitslücken informiert und die Updates angekündigt. Fünf der Schwachstellen wurden als kritisch eingestuft. Wann die Updates tatsächlich an Smartphone- und Tablet-Nutzer aller Marken ausgeliefert werden, ist noch unklar.

Google hatte dabei in einer Art Selbstverpflichtung mitgeteilt, dass das Unternehmen monatliche Updates herausbringen will, die schneller als bisher die Anwender erreichen sollen, egal welches Endgerät sie benutzen. Das Rollout der Security Patches LMY49F und 2016-01-01 könnte somit schon in Kürze weltweit herstellerübergreifend starten.

Siehe auch: Android 6.0.1: Bug bringt "Nicht stören"-Modus zum Verschwinden

Download
AirDroid - Android-Geräte vom PC aus verwalten
Android 6.0, Marshmallow, Android M, Android 6.0 "Marshmallow" Android 6.0, Marshmallow, Android M, Android 6.0 "Marshmallow" Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bluetooth-Lautsprecher
Bluetooth-Lautsprecher
Original Amazon-Preis
49,63
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
24,99
Ersparnis zu Amazon 0% oder 24,64

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden