Hewlett-Packard muss nach Bestechung eine Millionenstrafe zahlen

Logo, Hp, Hewlett-Packard Bildquelle: Hewlett Packard
Der Computer-Konzern Hewlett-Packard ist in den USA wegen der Bestechung russischer Staatsbeamter für schuldig befunden worden. Das Unternehmen wurde im Zuge dessen dazu verurteilt, eine Geldstrafe in Höhe von 58,7 Millionen Dollar zu zahlen.
In dem Verfahren, das vom US-Justizministerium auf Grundlage des Foreign Corrupt Practices Act (FCPA) angestrengt wurde, ging es um den Vorwurf, dass Manager der russischen Niederlassung von Hewlett-Packard insgesamt rund 2 Millionen Dollar an Vertreter der russischen Staatsverwaltung gezahlt haben sollen, damit ein Vertrag an das Unternehmen geht.

Nach Ausführungen der US-Staatsanwaltschaft hätten schwarze Kassen existiert, aus denen Gelder für Bestechungen eingesetzt werden konnten, ohne, dass dies bei offiziellen Buchprüfungen ersichtlich werden konnte. Besonders pikant an der Sache: Die Leistungen, mit denen Hewlett-Packard im Zuge dessen beauftragt wurde, gingen zu Gunsten der Staatsanwaltschaften in Russland.

Das Verfahren war ein Teil einer größeren Korruptionsaffäre, die sich nicht nur auf Russland, sondern auch auf Polen und Mexiko erstreckte. Hier hatte das Unternehmen sich bereits in großen Teilen außergerichtlich mit dem US-Justizministerium geeinigt und Bußgeldzahlungen in Höhe von 108 Millionen Dollar zugestimmt.

Der Konzern betonte dabei stets, dass die Vorfälle ausschließlich auf eine kleinere Gruppe von Managern im Ausland zurückging und das oberste Management in den USA davon nicht in Kenntnis gesetzt war. Die ermittelten Täter seien auch längst entlassen worden.

Dass die US-Justiz sich der Sache angenommen hat, obwohl es sich um Vorfälle in Russland handelte, hängt damit zusammen, dass ein korruptes Geschäftsgebaren eines US-Unternehmens im Ausland nicht nur anderen international agierenden Konkurrenten aus den USA sondern auch den hier angesiedelten Anlegern schadet. Logo, Hp, Hewlett-Packard Logo, Hp, Hewlett-Packard Hewlett Packard
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden