Experten befürchten Schwarzmarkt für XP-Updates

Betriebssystem, Logo, Windows Xp Bildquelle: Microsoft
Dass der offiziell ausgelaufene Support für Windows XP ein Riesen-Geschäft ist, hatten wir bereits mehrfach berichtet. Experten befürchten nun zudem, das ein Schwarzmarkt für XP-Updates und Fehler-Patches entstehen wird.
Zu viele Nutzer - egal ob privat oder beruflich - haben sich so stark abhängig von XP gemacht, dass sie bereit sein werden, für inoffizielle Updates zu bezahlen, meint Steven J. Vaughan-Nichols von Computer World. Und da, wo letztendlich der Bedarf ist, aber keine regulärer Handel, der den Bedarf befriedigt, entsteht der Schwarzhandel - das ist ein einfaches Wirtschaftsprinzip.

Während Regierungen und Groß-Unternehmen die Möglichkeit haben, an Microsoft heranzutreten um den Support für eine Übergangsphase zu verlängern, steht der Otto-Normal-Verbraucher ohne diese Chance da. Billig ist die Ausweitung des Windows XP-Supports auch nicht. Rund 25 US-Dollar pro Rechner veranschlagt Microsoft laut dem Bericht von Computer World für den Extra-Service. Buchen lässt sich die Verlängerung erst ab 750 PC, man muss dazu also mindestens 18.750 US-Dollar statt zuvor 200 US-Dollar pro Einheit und damit mindestens 150.000 US-Dollar ausgeben.

Steven J. Vaughan-Nichols befürchtet, dass die meisten Unternehmen somit in eine Zwickmühle geraten. Sie haben zu lang gewartet, um rechtzeitig auf ein neues oder anderes Betriebssystem zu aktualisieren, manchmal auch, weil sie es sich finanziell nicht leisten können oder wollen. An die offiziellen Patches über eine gekaufte XP-Support-Verlängerung kommen sie nicht heran, weil ihr Betrieb gar nicht groß genug ist. Und nun kommt ein vielleicht sogar sehr seriös auftretender Computerspezialist oder ein Hacker, sagen wir einmal aus China, Russland oder Indien, der dem Unternehmen unter der Hand günstig ein Software-Update verspricht. Würde der Unternehmer zuschlagen? Sicherlich - denn er hat bislang auch nicht "vernüftig" gehandelt und sich von XP losgesagt.

Im kommenden Monat wird der erste reguläre Patch Tuesday ohne Updates für Windows XP aufgeliefert. Der längere Windows XP-Support ist ein Millionen-Geschäft - es wäre nahezu unglaublich, wenn sich das windige Geschäftsmänner nicht zu nutze machen wollen. Betriebssystem, Logo, Windows Xp Betriebssystem, Logo, Windows Xp Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren75
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:35 Uhr Carbon / Leder Herren Portemonnaie
Carbon / Leder Herren Portemonnaie
Original Amazon-Preis
49,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
29,99
Ersparnis zu Amazon 0% oder 19,96
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden