Dell: 8-Zoll-Tablet mit Windows 8.1 & Thunderbolt

Der US-Computerhersteller Dell führt mit dem Dell Venue erstmals ein eigenes Tablet mit einem 8-Zoll-Display ein. Das Gerät wurde auf dem Intel Developer Forum 2013 in San Francisco jüngst erstmals gezeigt und soll noch in diesem Jahr in den Handel kommen. Ausführliche Details soll es aber erst Anfang Oktober geben.

Das Dell Venue Tablet hat ein 8-Zoll-Display, wobei die Angaben zur Auflösung aktuell noch schwanken, denn es ist einerseits von lediglich 1280x800 Pixeln, andererseits aber auch von voller Full-HD-Auflösung mit 1920x1080 Pixeln die Rede. Möglicherweise will Dell auch beide Optionen anbieten. Es kommt grundsätzlich ein IPS-Display mit sehr geringer Blickwinkelabhängigkeit zum Einsatz. Dell Venue TabletDell Venue Tablet Unter der Haube des Dell Venue steckt ein Prozessor aus der neuen Intel Atom Z3000-Serie, die den Codenamen "Bay Trail" trägt und gerade auf dem IDF 2013 vorgestellt wurde. Es handelt sich um vierkernige x86-Prozessoren, die weniger Energie benötigen sollen als ihre Vorgänger und dennoch deutlich mehr Leistung vor allem im Bereich der Grafik bieten sollen. Gleichzeitig ermöglichen die Chips angeblich erheblich längere Akkulaufzeiten bei Windows-Tablets in Verbindung mit Windows 8.1.


Dell will sein neues Tablet nach eigenen Angaben sowohl für Privat-, als auch für Business-Anwender anbieten und plant deshalb Optionen mit Stylus für de Handschrifteingabe und einer Tastatur. Interessant ist dabei auch, dass das "Bay Trail"-Tablet von Dell offenbar erstmals in diesem Bereich einen Anschluss für den bei Apple als "Lightning" vermarkteten und gemeinsam mit Intel entwickelten Thunderbolt-Standard bieten wird.

Zur weiteren Ausstattung gehören eine 5-Megapixel-Kamera ohne Blitz auf der Rückseite und eine Webcam auf der Front und wohl auch ein MicroSD-Kartenslot. Zur den genauen Spezifikationen, Preisen und der Verfügbarkeit liegen bisher noch keine Angaben vor. Dell will das Venue Tablet auf einer eigenen Veranstaltung am 2. Oktober in New York ausführlich präsentieren.
Mehr zum Thema: Windows 8.1
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Schön langsam gibt es ja doch mehr und mehr attraktive Win Tablets (unter 10"). Letztendlich entscheidet aber der Preis für den Erfolg.
 
@kottan1970: ca 300 Mio I-OS Geräte beweisen, das es genug Menschen gibt, denen es auch auf Qualität und Nutzwert ankommt und nicht nur Geiz die Welt regiert
 
@3.11-User: Nur weil 300 mio (ich weiß nicht ob die Zahl stimmt ist aber irrelevant) etwas machen heißt das nicht, dass es gut ist. Apple ist viel mehr eine Marke. Oder willst du sagen, dass noch viel mehr Millionen Menschen, die eine Windows Lizenz haben auf das gleiche achten? (Ich mag Windows, aber das non-plus-ultra ist es nicht) Ich denke, da sollte man durch aus differenzieren und nicht sagen "300 Millionen irren nicht".. Dann müssen wir auch Mist essen, wie können Millarden von Schmeißfliegen sich irren?
 
@NamelessOne: Kaum ein normaler oder beruflicher Nutzer denkt über Windows oder Microsoft nach, das ist genauso beim Computer dabei wie tastatur, Maus oder Stromkabel. Windows kauft man nicht, es ist auf dem Gerät daruf. Wenn ab morgen Ubuntu auf PC´s wäre, würde kein neuer PC Nutzer etwas sagen, er würde seinen Computer nutzen und fertig.
 
@3.11-User: jaja, is scho recht....


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter