Apple trotz mehr Umsatz mit Gewinnrückgang

Apple, Logo, Apfel Bildquelle: MacWallpapers
Der erfolgsverwöhnte Computerriese Apple musste zuletzt deutliche Kursverluste an der Börse hinnehmen - umso gespannter wurden die jetzt bekannt gegeben Quartalszahlen erwartet.
Demnach konnte Apple im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beim Umsatz zulegen, der von 39,2 Milliarden US-Dollar im zweiten Finanzquartal 2012 auf nun 43,6 Milliarden Dollar stieg. Der Gewinn blieb mit 9,5 Milliarden Dollar im Rahmen der Erwartungen, bedeutete aber im Vergleich zu den 11,6 Milliarden des zweiten Finanzquartals 2012 den ersten Gewinnrückgang seit zehn Jahren. Das Quartal gilt nach dem Weihnachtsgeschäft als nicht ausschlaggebend für das Gesamtjahrergebnis.

Umso interessanter ist der Blick auf die Verkaufszahlen der Apple-Produkte. Zuletzt hatten Berichte über bis zu acht Millionen retournierte iPhones den Aktienkurs gedrückt, auch wenn die Rückgaben an Zulieferer Foxconn nicht mit Absatzschwierigkeiten, sondern Produktionsfehlern zusammenhängen sollen. Nun vermeldete Apple 37,4 Millionen verkaufte Smartphones im zurückliegenden Quartal - vor einem Jahr waren es nur 35,1 Millionen gewesen.

Im Tablet-Bereich wurde durch die Erweiterung der Produktpalette um das iPad mini erwartungsgemäß ein satter Zuwachs verzeichnet, von 11,8 Millionen Geräten im zweiten Finanzquartal 2012 auf nun 19,5 Millionen Tablet-PCs. Die Verkaufszahlen für Macs fielen auf knapp vier Millionen Exemplare (2012: vier Millionen), was Analysten wegen Lieferproblemen erwartet hatten. Allen Unkenrufen zum Trotz präsentiert sich Apple also als wirtschaftlich kerngesundes Unternehmen und kann Gewinne an seine Aktionäre ausschütten sowie Aktien zurückkaufen. Dafür soll sogar deutlich mehr Geld als bisher geplant aufgebracht werden.

Anleger hoffen, dass aus Cupertino auch wieder technische Innovationen kommen neben der Pflege der vorhandenen Produktpalette. Gerüchte ranken sich dabei um die Einführung einer Smartwatch namens iWatch und Apple-eigene Fernsehgeräte. Apple-Chef Tim Cook sagte: "Unsere Teams arbeiten hart an verblüffender Hardware, Software und Diensten, und wir sind begeistert über die Produkte, die in der Pipeline sind." Im nachbörslichen Handel legte die Apple Aktie daraufhin zunächst zu. Apple QuartalszahlenApples Q2 2013 im Überblick

Inforgrafik von Statista. Apple, Logo, Apfel Apple, Logo, Apfel MacWallpapers
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren65
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden