Bericht: PlayStation 4 soll günstiger starten als PS3

Die neue Generation von Sonys PlayStation wird in ihrer günstigsten Version wahrscheinlich deutlich mehr als 300 Euro kosten. Dies berichtet eine japanische Zeitung unter Berufung auf unternehmensnahe Quellen.

Wie der 'Asahi Shimbun' erfahren haben will, soll die Sony PlayStation 4 zu ihrer noch in diesem Jahr erwarteten Markteinführung zu einem Preis von mehr als 40.000 japanischen Yen erhältlich sein. Umgerechnet entspricht dies mindestens 315 Euro, doch die neue Konsole wäre damit erheblich günstiger als die mit 599 Euro gestartete PlayStation 3.

Da die Preise der PlayStation-Konsolen in Japan traditionell niedriger sind als in Europa dürfte der Startpreis in Europa letztlich bei rund 400 Euro liegen. Beobachter gehen aufgrund des Berichts davon aus, dass Sony mit der neuen PlayStation einen schleppenden Start vermeiden will, weil das Vorgängermodell durch seinen recht hohen Preis zunächst Schwierigkeiten hatte.

Der Bericht der japanischen Zeitung bestätigt darüber hinaus frühere Angaben, wonach die PlayStation 4 in diesem Jahr zunächst in den USA und Japan eingeführt werden soll. Europa wird nicht erwähnt. Als Termin für die Vorstellung wird erneut der 20. Februar 2013 genannt. Außerdem ist von einem neuen Controller die Rede, der ungefähr die gleiche Form haben soll wie der aktuelle Dual Shock 3 Controller, aber mit einem Touchpad ausgerüstet ist.


In der japanischen Wirtschaftszeitung 'Nikkei' ist in einem weiteren Bericht zu lesen, dass Sony bei der PlayStation 4 neue Cloud-Funktionen einsetzen will, die aus der Übernahme des Spieledienstes Gaikai stammen. Diesen hatte das Unternehmen 2012 für rund 380 Millionen Dollar aufgekauft.

Offiziell hat Sony noch keine Angaben zur PlayStation 4 gemacht. Jüngst ließ das Unternehmen sogar verlauten, dass man die neue Konsole erst vorstellen wolle, nachdem Microsoft seine nächste Xbox präsentiert hat. Inzwischen hat Sony aber für den 20. Februar zu einem PlayStation-Event eingeladen, bei dem das neue Modell aller Wahrscheinlichkeit erstmals zu sehen sein soll.
Mehr zum Thema: PlayStation 4
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
aus Fehlern lernen.. sehr gut!
 
@fazeless: bin ja gespannt ob die ps4 noch mit einem optischen laufwerk kommt oder nur store-Anbindung...
 
@sanem: Gab es da nicht vor kurzem ein offizielles Statement von Sony, dass der Markt noch nicht reif genug sei für einen reinen online-Vertrieb? Dank der nicht flächendeckenden Breitbandversorgung würden sie sich auch böse ins eigene Fleisch schneiden.
 
@sanem: wäre Kontrapruktiv denke ich... Es gibt genug Länder in denen nicht so eine dicke Leitung verfügbar ist... Selbst in DE gibts ja noch viele Flächen auf der Landkarte mit weniger als DSL3000... Und selbst die würde ewig runterladen... Wie Apolllon bzw Sony schon gesagt hat, der markt ist noch nicht reif und die Blurays haben noch genug Kapazität nach oben!
 
@fazeless: Was für Fehler? Dafür was die PS3 zum Start alles bot war der Preis innordnung. Die wurde eh schon deutlich unter eigentlichen Wert verkauft damals.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

PlayStation 4 auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles