Bericht: PlayStation 4 soll günstiger starten als PS3

Die neue Generation von Sonys PlayStation wird in ihrer günstigsten Version wahrscheinlich deutlich mehr als 300 Euro kosten. Dies berichtet eine japanische Zeitung unter Berufung auf unternehmensnahe Quellen. mehr... Logo, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4 Bildquelle: Sony Logo, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4 Logo, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4 Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
aus Fehlern lernen.. sehr gut!
 
@fazeless: bin ja gespannt ob die ps4 noch mit einem optischen laufwerk kommt oder nur store-Anbindung...
 
@sanem: Gab es da nicht vor kurzem ein offizielles Statement von Sony, dass der Markt noch nicht reif genug sei für einen reinen online-Vertrieb? Dank der nicht flächendeckenden Breitbandversorgung würden sie sich auch böse ins eigene Fleisch schneiden.
 
@Apolllon: Na hoffentlich kommt Sony nicht mit diesem Gaikai-Scheiss an.
 
@sanem: wäre Kontrapruktiv denke ich... Es gibt genug Länder in denen nicht so eine dicke Leitung verfügbar ist... Selbst in DE gibts ja noch viele Flächen auf der Landkarte mit weniger als DSL3000... Und selbst die würde ewig runterladen... Wie Apolllon bzw Sony schon gesagt hat, der markt ist noch nicht reif und die Blurays haben noch genug Kapazität nach oben!
 
@sanem: Optische Laufwerke sind überbewertet.
 
@fazeless: Was für Fehler?
Dafür was die PS3 zum Start alles bot war der Preis innordnung. Die wurde eh schon deutlich unter eigentlichen Wert verkauft damals.
 
@fazeless: Joa, wieder nach allen Mitbewerbern die Konsole rausbringen und dann wieder teurer als die anderen, echt toll aus Fehlern gelernt! ;)
 
@borizb: Verstehe ich nicht. M$ hat noch nicht einmal was angekündigt. Und Wii U ist ein völlig anderes Gerät und anderer Markt. Das kann man nicht vergleichen.
 
@fazeless: War die PS3 trotz des hohen Preises nicht damals auch durch PS-N-Abos subventioniert? Oder war das erst bei den günstigeren Modellen der Fall?
 
@Der_da: PS+ wurde erst viel später eingeführt. Das gibt es doch erst knapp 2 Jahre.
 
warten wirs ab.. aber wenn der startpreis wirklich mal niedriger sein sollte.. das wär mal was..
 
400€? Das bezweifle ich. Eher so um die 500€.
 
500 EUR für eine Konsole ist so oder so total beknackt. Wenn man bedenkt das die sogar gar kein Gewinn machen mit den Geräten und Gerüchten zufolge auch unter Herstellungspreisen verkauft werden...
 
@nodq: Ist normal, dass man teilweise nicht mit Geräten selbst, sondern hintenrum durch die Spiele/Software das große Geld verdient. Siehe Amazon Kindle, siehe Google Nexus, siehe aktuelle Konsolengeneration.
 
@Arhey: Jo und dann die Preise für ein Spiel... um die 70 EUR. Damit man das Geld wieder rein kriegt. Ich sag ja, das ist total beknackt.
 
@nodq: Bei dem Preis würde aber wahrscheinlich der Umsatz sinken... glaube nicht, das die Spiele sich da einpendeln.
 
@tomsan: ähm Ja Glaube ist das eine, Fakten das andere.. aktuelle Spiele kosten im PlaystationStore bis zu 69 Euro...das man die bei Amazon teilweise günstiger bekommen ist was anderes.. aber auch nicht unter 50..
 
@Conos: Ayay... wüsste nicht, dass die schon an der 70 Euro Grenze knabbern. Tja die armen (bzw reichen) Leute, die ein Spiel beim Release haben müssen....
 
@nodq: 70€ is doch normal, ein snes game z.b hatte mitte der 90er jahre auch locker ma bis 140dm gekostet
 
@hellboy666: Ohja... Auch beim N64 war das so... Kann mich daran erinnern das ich Aerofighter assault 150DM bezahlt habe...
 
@nodq: naja, wenn man das Spiel anshcließend wieder verkauft, zahlt man auch bei neuen Spielen im Endeffekt ca 20 € (bei mir geschätzt der Durchschnitt). Finde ich persönlich fair. Richtig sparen kann man natürlich dann, wenn das Spiel schon ein paar Monate erhältlich ist. Aber letztlich ist dies wohl Ansichtssache. Mir zumindest erscheint es angemessen und Raupkopiererei ist deswegen kein Thema
 
Da man ja immer wieder von Geldproblemen hört in Bezug auf Sony, bin ich neugierig ob sie die Konsolen wirklich so stark subventionieren werden...
 
Ich hoffe mal ganz stark das bei Sony niemand auf die Idee kommt das optische Laufwerk zu vergessen. Sollte Sony weiterhin der Meinung sein, dass sie für die PS4 nen Onlinezwang vorgeben und oder gebrauchte Spiele verbieten bzw verhindern, dann kann Sony die PS4 von mir aus auch für 1 euro verkaufen. Dann werde ich mir das Teil trotzdem nicht holen. Übrigens gillt das auch für die neue XBox.
 
@Flash-your-Mind: von onlinezwang hab ich seitens sony noch nie was gehört. mit ziemlicher sicherheit aber wird ein bluray-laufwerk verbaut sein.
 
Also wenn die deutlich günstiger als die PS3 wird, dann liegt es in erster Linie daran, die die verbauten Komponenten auch deutlich günstiger sind.... die werden bestimmt nicht *noch mehr* subventionieren. Das war bei der PS3 ja schon fast Genickbruch bei Sony. ....wird auf jeden Fall schwerer für Nintendo
 
@tomsan: Oder die Spiele werden einfach ein bisschen teurer.
 
@Manny75: Glaube da ist die Schmerzgrenze erreicht.... was kosten die? 60 Ocken? ....aber vielleicht an der Lizenzschraube drehen. Dann müssen die Publisher abdrücken ;) "Interessante" absätze wären noch bei Spielen Accountbindung & Co.
 
@tomsan: Wenn die Lizenzen teurer werden, werden die Publisher das an die Kunden weitergeben. Und wenn nicht mit einer offensichtlichen Preiserhöhung, dann garantiert über irgendwelche DLCs. Wie sehr das ausgeartet ist mit den DLCs, sieht man aktuell bei Dead Space 3. Inzwischen lässt man sich bei EA schon Cheats bezahlen. Kommt es dann wirklich soweit dass man die neuen Konsolen nur noch online nutzen kann, und Gebrauchtspiele unterbunden werden, hat sich das mit der zockerei für mich erledigt. Es ist einfach nur noch abartig, was heute in der Spielebranche abläuft.
 
@Manny75: Ohja, stimmt. DLC werden leider wohl völlig ausgeschlacht! ("Was willst auch den den Single-Player-Modus? Naja, dann den Single-Player DLC runterladen" ;))
 
@tomsan: Traurig ist, dass es für die aktuelle Generation der Zocker langsam zur Normalität wird mit den DLCs. Ich bin seit dem C16 dabei und kenne noch die damalige Generation der Spiele. Und ja, in dem dem Fall war es früher wirklich besser. Leider ändern sich die Zeiten manchmal.. und nicht immer zum positiven...
 
@Manny75: Dito... aber nicht nur mit dem DLC geht auf den Zwirn. Wenn was für PC kommt, dann auch noch der Hardwarewahn! Früher hiess es "Neuer, toller grafischer Effekt?! Na, dann programmiere was geschickt". Heute? "Ruckelt. Hmm.. dann kaufe Dir doch neue Hardware" (und dazu: der Kopierschutz war früher auch besser. Ob nun Fragen wie bei Larry oder lustige Coderäder. Besser als irgendwelche Stealth-Installationen)
 
@tomsan: Der Hardwarewahn hat ja zum Glück etwas nachgelassen, dank der Konsolen. Wenn man bedenkt, mit wie wenig RAM die Spieleentwickler damals auskommen mussten und was die dafür teilweise auf den Schirm gezaubert haben... Vergleichbar ist das heute nur noch mit der Demo-Scene. Früher(tm) hatten die Entwickler und Spieler auch noch mehr Phantasie. Einen "Interessanten" Kopierschutz gibt es heute auch: DCS A10 oder P51-D: Die Anleitung beschäftigt sich auf 20 Seiten wie man das Spiel aktivieren und deaktivieren kann...
 
@Manny75: Nur die Wii-U Programmierer fühlen sich gerade wohl in alte Zeiten versetzt. Gerade mal 1GB RAM fürs Spiel ;)
 
@tomsan: Die Daten der Wii-U kenne ich gar nicht. Aber das klingt mal echt retro.
 
@tomsan: wieviel hat nochma die current gen von sony u microsoft? 256mb die ps3 or? da is nintendo echt retro gegen. ist auch ne frage der auslager technik u nintendo is da eigentlich immer gut drin gewesen.
 
@hellboy666: Klaro... hängt alles mit der Anbingdung zusammen. Flott ist der RAM ja. Dafür schwächelt die GraKa jetzt schon gegenüber der PS3. Schade, das Nintendo dort cniht ein wenig mehr Puffer eingebaut hat... aber egal. Ich hab meine schon stehen ;)
 
@tomsan: ggpu is schwächer als ne traditions gpu? wo haste das den her? ggpu gibts grad ma seit 2011 u die wii u ist die erste konsole die diesen grafik chip nutzt, da kannste ja gleich porsche tracktor mit nen porsche 911 vergleichen ;)
 
@hellboy666: Arg.... bei den eh nicht 100pro verlässlichen Infos auf Wikipedia sogar noch verlesen. "43 Prozent niedriger" war in Bezug auf RAM Speicherbandbreite.
 
Ein Spielzeug für 400 Euro+ ?! Naja, wer meint, das kaufen zu müssen, solls tun. Ich für meinen Teil lege lieber noch nen hunderter drauf und hab einen PC, welcher weitaus performanter und flexibler einsetzbar ist.
 
@tommy1977: Dir ist aber schon klar, was die PS3 damals gekostet hat. Und auch die Xbox, oder? Und nebenbei soll es auch Leute geben, die einfach nur eine Kiste an den TV schliessen wollen. Und sich nicht mit Patches, Treiber, Updates, umständliche Registrierung mancher Spiele, Accountbindungen o.ä. beschäftigen. Sondern einfach Spiel rein, controller in die Hand und daddeln (oder Film schauen, etc).... also ich werde die auch nicht kaufen. Aber habe den Sinn der News verstanden ;) Geht hier um Preissenkung. Nicht wo deine persönliche Schmerzgrenze für eine Konsole wäre ;)
 
@tomsan: Für eine Konsole hab ich keine Schmerzgrenze, da ich mir so ein Ding nie kaufen würde. Und die von dir angesprochene Bequemlichkeit sorgt dafür, dass der ambitionierte Zocker seit Jahren mit Einheitsbrei abgespeist wird und die Entwickler mit geringem Aufwand einen Haufen Geld scheffeln. Ich hab den Sinn der News schon verstanden, keine Angst. Aber aufgrund der völlig überteuerten Spiele sehe ich hier keine Notwendigkeit, diese Plastikkisten für mehr als 100 Euro zu verkaufen. Die Dinger sind nach spätestens einem Jahr bereits veraltet und die Nextgen-Konsolen gegenüber einem aktuellen PC schon heute. Es lässt sich nichts aufrüsten und man ist immer auf das Wohlwollen des Herstellers angewiesen. Es ist und bleibt ein Spielzeug! Und wenn du auf PS oder XBox online zocken willst, hast du ebenso eine Account-Bindung und zahlst dafür sogar noch extra. Und Patches? Was ist das? Für mich erledigen das Origin und Steam.
 
@tommy1977: Für mich auch ;)
 
@tommy1977: Ich besitz sowohl einen frischen, selbst zusammengeschraubten Rechner und eine PS3. Spielen tu ich wesentlich lieber auf der PS3, auch wenn die Spiele auf dem Rechenr schöner aussehen und dank SSD wesentlich schneller laden. Wenn man den ganzen Tag während der Arbeit am Rechner Software entwickelt, hat man nach Feierabend davon einfach die Schnauze voll und kann einen Schreibtisch nicht mehr sehen. Da zocke ich dann doch lieber mal ne kurze Runde auf der PS3. Und was du als Nachteil schildert, mit dass doch die Hardware immer die gleiche ist und nach einem Jahr schon veraltet ist, ich sehe darin grade den Vorteil einer Konsole. Ich weiß dort, dass ich auch mit der neuesten PS4 auch noch in 5 Jahren alle Spiele für die PS4 spielen können werde.
Natürlich könnte man auch einen PC an einen Fernseher anschließen, hab ich als ich jung war auch schonmal gemacht. Aber irgendwann ist mit Frau und Kindern die Anzahl der Fernsehgeräte im Haushalt auch erschöpft ;-)
 
@ijones: Ich bin in der gleichen Situation und genau deswegen bleibe ich wie in den letzten 20 Jahren auch beim PC. Meine Frau würde sich bedanken, wenn ich Abends die Kiste anschmeißen und BF3 zocken würde...ups...wäre mit Controller auch Mist. ^^
 
@tommy1977: Natürlich sind es Spielzeug. Spielkonsolen sind zum Spielen da, also Spiel-zeug/Gerät/Ding/Maschine (auch wenn Zeug abwertend klingt)
 
@tomsan: Die Leute wollen sich mit Patches und Co nicht beschäftigen? Das gibt es auch ständig für die Konsolen... Treiber? Installiert man einmal und fertig... Accounts? Brauchste genauso bei Konsolen... Nebenbei dürfen sich die Konsoleros auch noch mit CD wechseln beschäftigen, während ich einfach auf ne exe klicke und loszocken kann (auch mit Controller)
 
@Magguz: Schön für dich..... und das meine ich nicht negativ. Ich bin auch nur am PC. Kenne aber welche, die überhaupt keinen PC haben, sondern wg dieser Argumente Konsole daddeln. Und muss sagen, die brauche ich nicht bekehren... sind "zu blöd" sich mit einem PC auseinanderzusetzen (um es mal ganz plump auszudrücken). Soll es ja auch geben....
 
@tomsan: Auch wenn du geschrieben hast, dass es nicht negativ gemeint ist, kann ich dem satz kein Positiv abgewinnen ;) Egal... Ich bekehre auch keinen, nur wenn ich die argumente höre die einfach falsch sind! Ich hatte bis vor einem Jahr auch eine PS3 und Xbox und ständig gabs irgendwelche updates für die Spiele und die updates waren nicht gerade klein. Hinzu kam, das die Konsolen sich ständig updaten wollten! Für beide Konsolen hatte ich 2 Accounts weil im deutschen store nicht alle games verfügbar waren! Aber egal... Konsolen haben auch positive Seiten, zwar keine gravierende aber manche games kommen auf einem großen TV einfach besser rüber... Aber es ist ja nicht so, dass der PC kein TV'isch kann :D
 
@Magguz: Jo ich daddel ja auch nur auf dem PC (plus paar Nintendo-exlusive auf der Wii/-U). Naja, aber ich *kann* mir auch meine Kiste selbst basteln und konfigurieren.... und kannst ja wohl nicht bestreiten, das man mit "neuen Konsole + neues Spiel" als PC-Laie schlechter fährt als "neuen PC + neues Spiel". PC hat immer ein wenig mehr Handarbeit.... (und nebenbei auch Fehlgriffe möglich. Da ist der Aldi-Office PC mit "Gamer-Karte" halt doch nicht spieletauglich.
 
@tomsan: das ist ein wahrer Punkt...
 
@tomsan: Und das ist ja das traurige! Groß zocken wollen, aber sich mit der Materie nicht auseinandersetzen (wollen?)! Inzwischen sollte der letzte Trottel gelernt haben, dass die Aldi-Kisten generell für nix zu gebrauchen sind und das gilt für alle Discounter-PCs. Das wird jeder bestätigen, der so wie ich seit Jahren (bei mir sind es dieses Jahr 20 Jahre) seine Kisten selber zusammenbaut. Und so jemanden kennt jeder, man muss nur fragen. Ein PC ist nicht komplizierter als eine Konsole, slebst unser inzwischen 8jähriger hat das schon vor 3 Jahren begriffen und den Laptop selbst hochgefahren und seine Spiel- und Lern-Games gestartet. Sollen Jugendliche und Erwachsene dümmer sein als ein 5jähriger?
 
@tommy1977: Ehrlich gesagt.... ja. Da kenne ich welche. Die schaffen es wirklich jeden Computer zu schrotten, weil sie mit purer Blödheit "irgendwelche" Seiten ansurfen und die Sicherheitssoftware stressen, weil sie urlaubs-pics.exe starten wollen. Da ist ne Konsole schon besser als Selbstschutz ;)
 
die erste generation kaufen sich doch eh nur die "hardcore-fans". alle anderen warten die probleme ab, auf das "slim modell" und auf den ersten preisfall ... so lange es keine handvoll spiele gibt, wird sich das ganze eh nicht lohnen
 
Naja, die PS3 war zum Start damals doch nur so teuer, weil sie ein BluRay-Laufwerk hat, was dem damaligen Zeitpunkt neu war und wenn man bedenkt, was zu der Zeit ein BluRay-Player gekostet hat, war das sogar noch relativ günstig. Von daher wundert es mich nicht, dass die PS 4 günstiger zum Verkaufsstart ist.

Sobald es vernünftige Spiele dazu gibt, ist sie gekauft. Sowas lässt ja aber meist etwas auf sich warten.
 
@NoFake: und den stumpfsinnigen cell prozessor nicht vergessen, der kostet auch ne menge u war der grosse fehler inner ps3 da der cell eigentlich nur für multimedia gedacht war.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles