Google+ überholt Twitter: Nr.2 der Social Networks

Google+ ist nach Angaben von Marktbeobachtern inzwischen zum zweitgrößten Sozialen Netzwerk der Welt aufgestiegen. Damit hat Googles Plattform den Micro-Blogging-Dienst Twitter jetzt hinter sich gelassen, Facebook führt allerdings mit einer doppelt so hohen Zahl von aktiven Nutzern.

Das Webanalyseunternehmen Trendstream geht laut seinem jüngst veröffentlichten Global Web Index für das vierte Quartal 2012 davon aus, dass inzwischen mehr als 51 Prozent der Internet-Nutzer auch Facebook verwenden. Insgesamt soll Facebook den Schätzungen zufolge gut 693 Millionen aktive Nutzer pro Monat haben.

Google+ wird mittlerweile von 343 Millionen Anwendern monatlich verwendet und liegt damit um mehr als die Hälfte zurück. Dennoch ist bei Google+ laut Trendstream ein starkes Wachstum zu verzeichnen, was die Marktbeobachter auf verstärkte Bemühungen von Google zur Integration seiner Dienste zurückführen.


Insgesamt wachsen die Nutzerzahlen bei den drei führenden Social-Diensten weiter. Dies hat auch Auswirkungen auf regionale Konkurrenten. Gerade in China ging die Zahl der aktiven Nutzer bei einigen nur für chinesische Nutzer konzipierten Diensten innerhalb der letzten Monate teilweise erheblich zurück.

Der Grund hierfür soll eine zunehmende Sättigung des Marktes zusammen mit einem Trend zur Nutzung von Blogs und Foren sowie zu internationalen Social-Networking-Anbietern außerhalb der Reichweite von staatlichen Repressionsmaßnahmen sein.
Mehr zum Thema: Google+
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
51 % der Internetnutzer - das ist respektabel, wenn man bedenkt wie lang es brauchte bis mal 50 % der Leute Internet hatten. Ich mag aber Google+ nicht und vermute, dass es hier bei der qualitativen Aktivität der einzelnen Nutzer zwischen den Netzwerken große Unterschiede gibt. Bei Google+ kommt man ja über zig Zwischenverlinkungen immer wieder mal rein, zumal viele wohl eingeloggt surfen. Wenn das dann immer als "aktiv" gezählt wird - kein Wunder. Ich persönlich brauche kein Zwischending von Facebook, Twitter, Xing und Skype und finde es gut, dass jedes dieser Sozialen Netzwerke ihre eigene aber auch abgrenzende Daseinsberechtigung hat.
 
@nexo: und man bedenke dass es laender gibt wo es gesperrt ist..wie zb china
 
@nexo: "51 % der Internetnutzer - das ist respektabel, wenn man bedenkt wie lang es brauchte bis mal 50 % der Leute Internet hatten." Was genau hat jetzt das eine mit dem anderen zu tun? Und ich glaube nicht, dass Google-Suche selbst mit Anmeldung zugleich aktiv in G+ bedeutet, ebensowenig wie vermutlich YT-Anmeldungen mitgezählt werden.
 
Was ist an diesen "Social Networks" so sozial?
 
[re:1] nexo am 28.01.13 20:43 Uhr
(+6
@Banko93: Sozial ist auch ein Alias für "verbunden"


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Devolo dLAN LiveCam Starter KitDevolo dLAN LiveCam Starter Kit
Original Amazon-Preis
109
Blitzangebot-Preis
88
Ersparnis 19% oder 21
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Google+ Bücher und mehr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles