OpenX: BSI warnt vor Schadcode über Werbeserver

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine neue Warnmeldung veröffentlicht. Diese steht im Zusammenhang mit einer ausgenutzten Sicherheitslücke im Werbeserver OpenX.

In der letzten Zeit wurden die Experten des BSI auf zahlreiche übernommene OpenX-Server aufmerksam, von denen zahlreiche deutsche Webseiten mit Werbung beliefert werden. Die Betreiber dieser Server hat man bereits über den Sachverhalt informiert und diese zum Handeln aufgerufen. Betroffen scheinen der OpenX-Werbeserver 2.8.10 und ältere Ausführungen zu sein.


Gefährlich ist dies für die Besucher von Webseiten unter anderem aus dem Grund, da über die übernommenen Werbeserver auch schädliche Inhalte ausgeliefert werden können. Dazu gehört unter anderem JavaScript-Code, der auf gängige Exploit-Kits verweist. Auf diese Weise werden diverse Sicherheitslücken auf den Systemen der Besucher ins Visier genommen und aktiv angegriffen.

Siehe auch: VLC Media Player: BSI warnt vor Sicherheitslücke

Dazu gehören zum Beispiel kürzlich von Oracle und Microsoft geschlossene Sicherheitslücken in Java und dem Internet Explorer. Da es sich hierbei um so genannt Drive-by-Exploits handelt, können Schadprogramme unter Umständen automatisiert auf den Rechnern der Opfer gestartet werden. Schon der Besuch einer Webseite, die solchen Code ausliefert, könnte dazu ausreichen.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Echt, das wäre mir ja nie aufgefallen das Seiten Schadcode verbreiten, danke! (ironie ende). Ein vernünftigen Virenscanner blockt aber solche Seiten (ich hoffe alle...)
 
@Navajo: innerhalb von einer Minute kann er es ja noch gelesen haben, als es falsch geschrieben war. btw - warum auch immer mein Kommentar gelöscht wurde, er war nicht bös gemeint. Daher auch der smiley. Ist wohl der Redaktion nicht genehm, oder? Einem Kommentator kann man ja leider nicht privat auf seinen Fehler hinweisen.
 
[re:10] Navajo am 20.01.13 13:41 Uhr
(-1
@CoF-666: gut der fehler ist ja beseitigt und dann kann er ja seinen kommentar auch wieder ändern... ach egal...
 
da bei mir werbung gar nicht erst geladen wird passt es schon.
 
@timeghost2012: das bringt leider nicht immer was... es gibt ebenso genug schadcode der nicht in Werbung versteckt ist.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles