Bluetooth-Uhr soll Windows Phone 8 ergänzen

Ein russisches Unternehmen will mit einer Gnomio genannten Smart-Watch, also einer mit Touchscreen ausgerüsteten Uhr, eine Ergänzung zu Smartphones mit Windows Phone 8 anbieten. Um das Projekt umzusetzen, hoffen die Entwickler auf Geldgeber aus der Internet-Community.

Über die Crowd-Funding-Plattform Indiegogo versucht das Team um Julia und Eldar Farkhutdinov innerhalb der nächsten gut zwei Monate 100.000 Dollar einzusammeln, um die Produktion der Gnomio Smart-Watch finanzieren zu können. Die Entwicklung der Hardware ist angeblich bereits abgeschlossen.

Das Konzept für die Gnomio Watch sieht vor, die Uhr per Bluetooth mit einem auf Windows Phone 8 basierenden Smartphone zu verbinden, so dass sie den Nutzer mittels ihres eingebauten Vibrationsmotors über eingehende Anrufe, Nachrichten oder Termine informieren kann. Außerdem soll die Uhr zur Fernsteuerung des Musik-Players, zum Abruf von Wetterdaten und Status-Updates oder auch als Batteriestandsanzeige für das Telefon dienen.

BILDERSTRECKE
Gnomio Smart Watch Gnomio Smart Watch Gnomio Smart Watch
Gnomio Smart Watch Gnomio Smart Watch Gnomio Smart Watch
(6 Bilder)


Darüber hinaus will man mit einem eigenen Software Development Kit dafür sorgen, dass Entwickler ihre Apps für Windows Phone 8 für die Verwendung in Kombination mit der Gnomio Smart-Watch schaffen. Auf diese Weise sollen zum Beispiel attraktive Apps für Sportler oder auch Spiele entstehen können.

Die Basis der Gnomio Smart-Watch bildet ein ARM-Prozessor mit 270 Megahertz Taktfrequenz, der zusammen mit 64 Megabyte DDR2-Arbeitsspeicher und 8 GB Flash-Speicher verbaut werden soll. Das Gerät soll einen 1,54 Zoll großen Touchscreen bekommen, der mit 240x240 Pixeln arbeitet. Die Stromversorgung erfolgt über einen integrierten Akku, der rund sieben Tage Laufzeit ermöglichen soll und per USB oder über ein Netzteil geladen werden kann.


Als Betriebssystem kommt nach dem Willen der Initiatoren des Projekts Windows Embedded Compact 7 zum Einsatz, das mit Hilfe einer selbst entwickelten Software in die Lage versetzt werden soll, App-Pakete auszuführen, die eigentlich für Windows Phone 8 gedacht sind.

Es sind zwei Varianten der Gnomio Watch geplant. Zum Einen wäre da die in glänzenden bunten Gehäusen verpackte Gnomio fresh und zum Zweiten die Gnomio Strong, ein edleres Modell mit Aluminiumgehäuse. Die Einführung der Gnomio Smart-Watches soll ab April 2013 erfolgen, vorausgesetzt es gelingt den Entwicklern, die erhoffte Summe einzusammeln.
Mehr zum Thema: Windows Phone
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Der Akku ist doch schon halb runter...
 
Gibts auch schon für Android und funktioniert ganz gut. Das Problem ist der Preis. Die Dinger sind unverschämt teuer, vielleicht kann Gnomio hier etwas raushauen. Die Idee ist nämlich gar nicht so übel.
 
@Oruam: Unverschämt Teuer stimmt so nicht ganz: https://www.amazon.de/dp/B006RJR62I/ref=asc_df_B006RJR62I10963172?smid=A2Y3XHKLSD23D7&tag=geizhals10-21&linkCode=asn&creative=22506&creativeASIN=B006RJR62I
 
@FileMakerDE: Hätte jetzt sogar eher an das kleine SE LiveView gedacht, welches man für 15€ hinterher geworfen bekommt.
 
Wenn's die Funktionen hat, die es verspricht, dann ist das Ding sogut wie mir. Das Design wie in Bild Nr.5 sagt mir durchaus zu :)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebtes Windows Phone

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:5950 Jahre Bundesliga - Best of Bundesliga 1963-2013: Offizielle Limitierte Sammler-Edition (7-DVD-Box) [Limited Edition]50 Jahre Bundesliga - Best of Bundesliga 1963-2013: Offizielle Limitierte Sammler-Edition (7-DVD-Box) [Limited Edition]
Original Amazon-Preis
22,13
Blitzangebot-Preis
16,97
Ersparnis 23% oder 5,16
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Beliebt auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles