LG in Diebstahl von Samsung-OLEDs verwickelt

Display, Amoled, Galaxy Nexus, PenTile Bildquelle: David Cesarino de Sousa / Flickr
Das Verhältnis zwischen den südkoreanischen Konkurrenten Samsung und LG wird durch einen Fall von Wirtschaftsspionage getrübt. Mehrere Manager von LG sollen in Fälle des Diebstahls von OLED-Technologien aus Samsungs Display-Werken verwickelt gewesen sein.
In Südkorea wurde aktuell Anklage gegen elf Personen erhoben. Sechs von ihnen waren oder sind Mitarbeiter von Samsung Mobile, die übrigen hatten leitende Positionen bei LG inne. Diese sollen gemeinschaftlich nach modernsten Methoden produzierte OLED-Panels gestohlen haben.

Samsung geht nun hart mit dem Konkurrenten ins Gericht und fordert eine Entschuldigung. "Manager von LG Display, denen es an OLED-Technologien und dem zugehörigen Humankapital mangelte, waren führend in diesen kriminellen Akt verwickelt, um die eigenen Mängel schnellstmöglich auszugleichen", warf man dem Konkurrenten vor. Der Fall könnte für Samsung demnach hohe Verluste bedeuten.

LG wies die Anschuldigungen hingegen zurück und bestritt, dass das Unternehmen selbst an der Sache beteiligt war. "LG Displays Produkte basieren auf exzellenten Technologien", hieß es. Für einen 55 Zoll großen OLED-Fernseher habe man sogar Auszeichnungen erhalten. "Wir brauchen Samsungs Technologie nicht, die ohnehin auf einem gänzlich anderen Display-System beruht", so die Stellungnahme LGs. Den größeren Wettbewerber will man ob der obigen Äußerungen nun wegen Beleidigung verklagen.

Wie die Faktenlage im Detail aussieht, wird sich wohl erst im Laufe des Prozesses gegen die elf Angeklagten herausstellen. An der Auseinandersetzung zeigt sich allerdings die Schärfe, mit der IT-Unternehmen inzwischen auf Wirtschaftsspionage reagieren. Immerhin ist diese für viele Firmen inzwischen zur stärksten Bedrohung des Geschäftes geworden. Im OLED-Bereich ist Samsung hier besonders sensibel - immerhin verspricht dieser zu einem lukrativen Zukunftsmarkt zu werden und aktuell machen Samsung-Panels hier 97 Prozent des Marktes aus. Display, Amoled, Galaxy Nexus, PenTile Display, Amoled, Galaxy Nexus, PenTile David Cesarino de Sousa / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden