Wikileaks: Spenden mit Kreditkarte wieder blockiert

Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik Bildquelle: WikiLeaks
Nachdem es längere Zeit nicht möglich war, für die Whistleblowing-Plattform Wikileaks per Kreditkarte von VISA und Mastercard zu spenden, wurde diese Blockade für eine kurze Zeit Ende dieser Woche aufgehoben. In diesem Zusammenhang hat man einen neuen Zahlungsdienstleister namens Valitor aufgetan. Dieser stellte die Zusammenarbeit mit dem in Island ansässigen Provider Datacell allerdings nach kurzer Zeit wieder ein. Insofern ist es nun nicht mehr möglich mit Kreditkarten von Mastercard und VISA für Wikileaks zu spenden.

Der Datacell-Chef Andreas Fink hat sich diesbezüglich mit dem Online-Portal 'Computerworld' näher unterhalten. In dem veröffentlichten Artikel heißt es, dass innerhalb von wenigen Stunden mehrere Tausend Spenden abgewickelt wurden.

Fink selbst ging ursprünglich nicht davon aus, dass es zu dieser erneuten Sperre auf Drängen von VISA gekommen ist. Vielmehr vermutete der Chef des isländischen Unternehmens einen automatischen Sperrmechanismus. Immerhin wurden in kurzer Zeit sehr viele Spenden abgewickelt.

Amanda Kamin, eine Pressesprecherin von VISA Europe, teilte anschließend mit, dass man die Abwicklung der Zahlungen in diesem Zusammenhang mit Wikileaks sofort gestoppt hat, als man darauf aufmerksam wurde. Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik WikiLeaks
Mehr zum Thema: Wikileaks
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:55 Uhr V7 Gigabit Ethernet Switch
V7 Gigabit Ethernet Switch
Original Amazon-Preis
75,98
Im Preisvergleich ab
76,00
Blitzangebot-Preis
64,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 11,98

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden