Jailbreak für iPad 2: Spät, aber dafür sehr einfach

Apple, Tablet, iPad 2, Smartcover Bildquelle: Robert Scoble / Flickr
Es hat einige Zeit gedauert, bis auch für Apples neues iPad 2 ein Jailbreak zur Verfügung stand. Als Trost machen es die Hacker, denen es nun gelungen ist, das Tablet-System zu knacken, so einfach wie noch nie, die von Apple eingebauten Sperren zu beseitigen. Es genügt, die Webseite Jailbreakme.com zu besuchen. Wird der Client als iPhone, iPad oder iPod Touch mit iOS 4.3.3 erkannt, bekommt der Nutzer einen Button mit der Aufschrift "Free" angezeigt. Zwei Klicks später ist die Jailbreak-Aktivität für den Anwender selbst beendet.

Alles weitere läuft im Hintergrund ab. So verschaffen Skripte über einen PDF-Exploit Zugang zum System, entfernen die Sperrvorrichtungen und installieren den Cydia-Store über den iOS-Nutzer dann auch Anwendungen erwerben können, die von Apple nicht für den AppStore zugelassen wurden.

Jailbreakme.comJailbreakme.com auf dem iPhone Allerdings gilt wie immer, Vorsicht walten zu lassen. Der Jailbreak entfernt nicht nur die Schranken für Anwendungen, sondern kann auch Malware die Tore auf das jeweilige iOS-Gerät öffnen. Dies ist insbesondere deshalb ein Risiko, weil Nutzer auf ihrem Smartphone in der Regel sensiblere Daten gespeichert haben, als auf ihrem PC.

Danke für die zahlreichen Hinweise. Apple, Tablet, iPad 2, Smartcover Apple, Tablet, iPad 2, Smartcover Robert Scoble / Flickr
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren61
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Original Amazon-Preis
164,65
Im Preisvergleich ab
164,65
Blitzangebot-Preis
125,91
Ersparnis zu Amazon 24% oder 38,74

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden