Stuxnet: Anonymous zeigt Teile des Quellcodes

Viren & Trojaner Die Aktivisten hinter der Gruppe Anonymous sind nach eigenen Angaben im Besitz des Quellcodes von Stuxnet. Teile des Quellcodes wurden als Beweis für diese Aussage auf der Entwicklungs-Plattform Github veröffentlicht. In den Besitz der Malware ist Anonymous angeblich durch den Hack des Sicherheitsunternehmens HBGary gekommen. Zugespielt wurde Stuxnet dem Unternehmen ursprünglich durch die Sicherheitsexperten von McAfee, heißt es in einem Bericht von 'Crowdleaks'. Mit den zugehörigen internen E-Mail-Konversationen soll diese Behauptung untermauert werden.

HBGary sorgte vor einigen Tagen für Aufsehen. Das Unternehmen behauptete, zahlreiche Informationen zu den zentralen Aktivisten hinter Anonymous zu besitzen.

Als Reaktion darauf startete Anonymous einen erfolgreichen Angriff auf die Server des Sicherheitsdienstleisters. In diesem Zusammenhang wurden diverse vertrauliche Informationen und interne E-Mails kopiert und im Internet veröffentlicht.

Ende Januar dieses Jahres wurde bekannt, dass die Vereinigten Staaten angeblich in Kooperation mit Israel über die Dauer von zwei Jahren an der Entwicklung von Stuxnet mitgewirkt haben. Speziell zu diesem Zweck wurden im Negev Nuclear Research Center Zentrifugen entworfen, welche virtuell identisch mit denen im Atomkraftwerk Buschehr sind.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden