Amazon: Kindle verkauft sich trotz iPad bestens

Tablet-PC Der amerikanische Buch- und Online-Händler Amazon hat bekannt gegeben, dass die dritte Generation seines E-Book-Readers Kindle inzwischen so oft verkauft wurde, wie kein anderes Produkt in der Firmengeschichte. Amazon nannte zwar keine konkreten Verkaufszahlen, gab aber an, dass der Kindle 3 häufiger verkauft wurde als das bisher meistverkaufte Produkt - das Buch "Harry Potter and the Deathly Hallows", der siebte Teil der beliebten Reihe. Vor einigen Tagen hatte der Wirtschaftsdienst Bloomberg unter Berufung auf eigene Quellen berichtet, dass dieses Jahr rund 8 Millionen Kindle verkauft werden sollen.

Dem Unternehmen zufolge interessieren sich viele Kunden, die bereits ein iPad oder ein anderes Tablet besitzen, für den Kindle E-Reader. Die Tablets würden vor allem für Spiele, Filme und das Surfen im Internet genutzt, während der Kindle zum Lesen bevorzugt wird.

Angeblich ist vor allem der niedrige Preis von 139 US-Dollar ein Faktor dafür, dass iPad-Besitzer den Kindle erwerben, auch wenn ihr Tablet ähnliche Funktionen zum Lesen von Büchern bietet. Auch das augenfreundliche und in der Sonne ablesbare E-Ink-Display wird als Kaufgrund genannt.

Dass Amazons Kindle-Verkäufe vom Tablet-Boom verschont bleiben, ist unterdessen fraglich. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens 'ChangeWave' verdoppelte sich der Anteil des iPad am E-Reader-Markt in den USA in der Zeit von August bis November 2010 auf 32 Prozent, während der Anteil des Kindle auf 47 Prozent fiel.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Preisvergleich Kindle Paperwhite

Tipp einsenden