Bank of America registriert viele Schmäh-Domains

Internet & Webdienste Die Bank of America hat damit begonnen, große Mengen von Domain-Namen zu registrieren, die von Kritikern zukünftig für Schmähungen eingesetzt werden könnten. Dies ist offenbar Bestandteil der Vorbereitungen auf die nächste von Wikileaks angekündigte Veröffentlichung. Die Betreiber der Plattform hatten bereits angekündigt, dass sie die Kommunikation der Vorstandsebene von zwei großen US-Banken ins Netz stellen wollen.

Wie das Magazin 'Domain Name Wire' berichtet, sichert sich die Bank derzeit in großem Stil Domains, in denen die Namen ihrer Mitglieder des Top-Managements gefolgt von Schimpfwörtern wie "sucks" oder "blows" auftauchen.

So wurden beispielsweise bezüglich des Bank-Chefs Brian Moynihan Adressen wie BrianMoynihanBlows.com, BrianMoynihanSucks.com, BrianTMoynihanBlows.com und BrianTMoynihanSucks.com angemeldet, damit diese nicht mehr für beleidigende Webseiten genutzt werden können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
219,95
Im Preisvergleich ab
209,41
Blitzangebot-Preis
189,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 30,95

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden