Nerdcore.de: Blogger bekommt Domain zurück

Internet & Webdienste Die kürzlich gepfändete Domain Nerdcore.de geht zurück an den eigentlichen Besitzer René Walter. Nach einer genauen Überprüfung kam die DENIC zu dem Ergebnis, dass die Umschreibung der Domain nicht rechtmäßig ist. Den zugehörigen Pfändungsbeschluss hat die für .de-Domains zuständige DENIC wie bereits angesprochen in den vergangenen Tagen nochmal umfassend geprüft. Dabei kam man zu dem Ergebnis, dass der erwirkte Pfändungsbeschluss die Umschreibung der Domain nicht trägt.

Der bis zum 7. Januar dieses Jahres bestandene Zustand wurde somit wiederhergestellt. Die in diesem Zusammenhang aufgelaufenen Kosten wurden in der Zwischenzeit beglichen. Insofern soll keine weitere Pfändung mehr drohen, sagte Walter.

Den Angaben des Rechtsanwalts Udo Vetter zufolge forderte Euroweb von Walter rund 1100 Euro. Das Unternehmen schätzte den Wert der Domain auf 100 Euro. Fachleute schätzen den Wert hingegen auf 50.000 bis 80.000 Euro, heißt es in dem Beitrag von Vetter.

Laut Google Trends rufen rund 10.000 Besucher die Seite pro Tag auf.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:50 Uhr UMIDIGI Plus E Smartphone (5.5 Zoll (14 cm) Display, 4G Dual SIM, 6GB RAM 64GB ROM, Helio P20 MT6757 A53 2.3 GHZ, 13MP/5.0MP Kamera, Fingerabdruckscanner, Android 6.0)
UMIDIGI Plus E Smartphone (5.5 Zoll (14 cm) Display, 4G Dual SIM, 6GB RAM 64GB ROM, Helio P20 MT6757 A53 2.3 GHZ, 13MP/5.0MP Kamera, Fingerabdruckscanner, Android 6.0)
Original Amazon-Preis
269,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
229,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 40,50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden