USA: Verfahren gegen Xbox-Modder eingestellt

Microsoft Konsolen Die US-Strafverfolgungsbehörden haben das erste derartige Verfahren wegen Konsolen-Moddings eingestellt. Dem Angeklagten wurde vorgeworfen, mit der Modifikation von Xbox 360-Konsolen illegal Geld verdient zu haben. Der Angeklagte Matthew Crippen hatte die Microsoft-Konsole im Kundenauftrag so verändert, dass damit illegal kopierte Spiele genutzt werden konnten. Das Verfahren wurde eingestellt, weil der zuständige Richter davon ausging, dass die klagenden Parteien selbst illegal agiert haben könnten.

So wollte die Anklage zwei Zeugen auftreten lassen, die offenbar selbst Gesetze gebrochen haben, berichtet 'Wired'. Es handelt sich zum einen um einen Microsoft-Mitarbeiter, der zugegeben hatte, während seiner Studienzeit selbst Xbox-Konsolen modifiziert zu haben.

Der zweite problematische Zeuge ist ein Ermittler des US-Verbands der Hersteller von Unterhaltungssoftware, der den Angeklagten offenbar unter Verletzung von Gesetzen zum Schutz der Privatsphäre bei seinen Modding-Aktivitäten auf Video aufgenommen hatte.

Der Richter hatte das Fehlverhalten der Zeugen der Anklage schon zu Beginn des Verfahrens scharf kritisiert. Der zuständige Staatsanwalt ließ nun gegenüber dem Gericht erklären, dass man im Interesse der Fairness und Gerechtigkeit auf eine Fortführung des Verfahrens verzichtet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr M-Net Power 1 Smartphone Ohne Vertrag 5050 mAh Akku OTG 5.0 Zoll HD IPS Bildschirm 1280*720 Pixels MTK6580 Android 7.0 Quad Core Dual SIMM-Net Power 1 Smartphone Ohne Vertrag 5050 mAh Akku OTG 5.0 Zoll HD IPS Bildschirm 1280*720 Pixels MTK6580 Android 7.0 Quad Core Dual SIM
Original Amazon-Preis
62,80
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
50,83
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,97

Tipp einsenden