E-Postbrief: Erste Angriffe wurden offiziell bestätigt

Hacker Gegen den in diesem Jahr gestarteten Dienst namens E-Postbrief musste die Deutsche Post bereits erste virtuelle Angriffe abwehren. Von erfolgreichen Angriffen sprach der Projektleiter für den E-Postbrief, Georg Rau, jedoch nicht. Seinen Angaben zufolge könne jeden Tag der nächste Angriff auf den E-Postbrief kommen. Darauf sei man allerdings entsprechend vorbereitet, sagte der Projektleiter des E-Postbriefs. Abgesehen davon hat er sich laut einem Artikel von 'RP-Online' über die weiteren Pläne in diesem Zusammenhang geäußert.

Der Deutschen Post schwebt unter anderem eine Internationalisierung des elektronischen Briefes vor. Partnerschaften und Lizenzgeschäfte im Ausland könne sich der Post-Manager durchaus vorstellen. Konkrete Pläne gab Rau noch nicht bekannt.

Diesbezüglich müsse sichergestellt werden, dass sich die Nutzer im Ausland auf sichere Weise für den E-Postbrief anmelden können. Hierzulande findet zu diesem Zweck eine Überprüfung der Ausweispapiere statt.

Bei dem E-Postbrief, der Mitte dieses Jahres offiziell an den Start ging, verspricht die Post eine Sicherheit die mit der Zustellung eines klassischen Briefs vergleichbar ist und zudem die Geschwindigkeit einer E-Mail.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr CSL PC Sprint X5771 inkl. Windows 10 - AMD A10-6790K APU 4x 4000MHz, 16GB RAM, 120GB SSD, 1000GB HDD
CSL PC Sprint X5771 inkl. Windows 10 - AMD A10-6790K APU 4x 4000MHz, 16GB RAM, 120GB SSD, 1000GB HDD
Original Amazon-Preis
619
Im Preisvergleich ab
437
Blitzangebot-Preis
429
Ersparnis zu Amazon 0% oder 190

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden