Hacker-Wettbewerb: Knackt den E-Postbrief

Sicherheitslücken Im Rahmen des "Deutsche Post Security Cup" ruft die Deutsche Post Hacker dazu auf, Sicherheitslücken im Dienst E-Postbrief zu finden. Sechs Wochen haben die Teilnehmer dafür Zeit, es winken lohnenswerte Geldpreise. Wer eine schwerwiegende Schwachstelle findet, soll dafür mit 5.000 Euro belohnt werden, kleinere Fehler bringen immerhin noch 1.000 Euro ein. Um die Bewertung der eingereichten Sicherheitslücken kümmert sich eine vierköpfige Jury, die unter anderem mit Mitgliedern der Electronic Frontier Foundation prominent besetzt ist.

Um am Security Cup teilnehmen zu können, muss man sich zuvor bewerben. Die Frist dafür endet mit dem September. Der eigentliche Wettbewerb startet am 26. Oktober. Dann werden die Teams ein Nutzerkonto erhalten, das mit einer Startprämie von 3.000 Euro aufgeladen ist. Gefundene Fehler dürfen lediglich der Jury gemeldet werden, die Daten anderer Anwender dürfen nicht manipuliert werden und die Anfertigung eines Abschlussberichts ist Pflicht.

Die Deutsche Post orientiert sich mit dieser Aktion an bekannten Browser-Herstellern wie Mozilla und Google, die ebenfalls Geld für gefundene Sicherheitslücken bieten. Vorteil ist, dass die Öffentlichkeit nachvollziehen kann, dass viel Wert auf die Sicherheit gelegt wird. Andere Unternehmen versuchen sich lediglich mit diversen Auszeichnungen eine geprüfte Sicherheit bescheinigen zu lassen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden