Schadcode: Stuxnet wird im Untergrund verkauft

Viren & Trojaner Laut einem Bericht des Online-Portals 'Sky News' soll der Stuxnet-Schädling im Internet-Untergrund zum Verkauf angeboten werden. Aus welchen Quellen diese Erkenntnis konkret stammt, geht aus dem Artikel nicht hervor. Verschiedene Sicherheitsexperten befürchten nun, dass möglicherweise Terroristen den Wurm dazu verwenden könnten, um Angriffe auf kritische Infrastrukturen zu starten. Dies befürchtet unter anderem ein Berater der britischen Regierung.

Dabei müssten sich die Angreifer vermutlich konkret mit den jeweiligen Zielen auseinandersetzen und eigenen Angriffscode entwickeln. Dieser könnte wiederrum in Stuxnet eingebettet werden und für virtuelle Attacken verwendet werden.

Eine weitere Schwierigkeit dürfte bei derartigen Angriffen die Tatsache darstellen, dass zahlreiche Vorgehensweisen von Stuxnet bereits bekannt sind. Insofern würden verschiedene Sicherheitslösungen die bekannten Szenarien des Schadcodes voraussichtlich in der bisher bekannten Form erkennen.

Auf der Exploit-Plattform 'Exploit-DB' wurde erst kürzlich ein Exploit für eine Schwachstelle im Windows Taskplaner veröffentlicht, die auch bei Stuxnet zum Einsatz kommt. Angreifer könnten sich auf diese Weise Zugriff auf geschützte Systemverzeichnisse verschaffen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
61,99
Blitzangebot-Preis
35,00
Ersparnis zu Amazon 50% oder 34,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden